Pena für zwei Jahre zu Unibet

Phonak: Fast alle Mann von Bord

Von Christoph Adamietz

17.10.2006  |  Durchatmen bei den meisten Phonakprofis: Ein Großteil der Fahrer hat nach dem Rückzug des Hauptsponsors Phonak für die kommende Saison eine neue Arbeitgeber gefunden. Dazu gehört seit heute auch Victor Hugo Pena. Der 32-jährige Kolumbianer unterschrieb für zwei Jahre bei Unibet.com und soll dort vor allem bei den großen Landesrundfahrten glänzen. Das belgische Continental Pro-Team spekuliert auf die zum Ende der Saison frei werdende Phonak-Lizenz.

Mittlerweile dürfte auch beim zukünftigen Ex-Rennstallbesitzer Andi Rihs ein kleines Lächeln ins Gesicht zurückgekehrt sein, denn fast alle Schweizer Phonak-Fahrer haben neue Teams haben. Dies lag Rihs, der vor allem den einheimischen Profis bei der Jobsuche behilflich war, sehr am Herzen.

So fahren mit Martin Elmiger (Ag2r), Steve Zampieri (Cofidis) Steve Morabito, Gregory Rast und Michael Schär (alle Astana), sowie Aurelien Clerc und Johann Tschopp (beide Bouygues Telecom) gleich sieben Schweizer weiterhin in der ProTour. Außerdem fanden Florian Stalder beim Team Vorarlberg und Alexandre Moos, der sich in Zukunft hauptsächlich auf Cross-Rennen konzentrieren möchte, beim BMC Racing Team USA Unterschlupf.

Einziger Schweizer Phonak-Profi, der nach wie vor ohne neues Team da steht, ist der 22jährige David Vitoria, der in der abgelaufenen Saison seine erste Profisaison bestritt, aber keine nennenswerten Erfolge herausfahren konnte.

Neben den einheimischen Fahrern haben inzwischen auch die meisten ausländischen Pedaleure eine neue sportliche Heimat gefunden. Mit Koos Moerenhout (Rabobank), Uros Murn (Discovery Channel), Bert Grabsch sowie Axel Merckx (beide T-Mobile) werden vier internationale Fahrer in der der ProTour bleiben. Der Spanier Luis Fernandez Oliveira wird in der kommenden Saison für das neu gegründete spanische Professional Continental Team Karpin-Galicia fahren, der Amerikaner Patrick McCarty wird für Slipstream Sports in die Pedale treten und Nicolas Jalabert trägt im nächsten Jahr das Trikot des Agritubel Teams.

Noch keine neuen Verträge ergattern konnten bis dato die beiden Sprinter Fabrizio Guidi (Italien) und Robert Hunter (Südafrika), sowie der Spanier Jose Ignatio Gutierrez und der Kanadier Ryder Hesjedal. Ein größeres Fragezeichen steht hingegen hinter den in die Operacion Puerto verwickelten Akteuren Santiago Botero und Jose Enrique Gutierrez. Auch die Zukunft von Floyd Landis steht noch in den Sternen. Miguel Martin Perdiguero machte derweil Nägel mit Köpfen und gab das Ende seiner Karriere bekannt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)