Kronplatz-Etappe

Bleiben die Fahrer im Zement stecken?

Von Matthias Seng

22.05.2006  |  Wird die entscheidende Phase der 17. Giro-Etappe am Mittwoch unter irregulären Bedingungen stattfinden? Die Ausbesserungsarbeiten auf den extrem steilen letzten Kilometern zum Etappenziel Kronplatz (Plan de Corones ) konnten zwar rechtzeitig abgeschlossen werden. In den letzten beiden Tagen hat es aber so viel geregnet, dass der neu aufgetragene Straßenbelag aus Schotter und Zement nicht abtrocknen konnte. Das berichtete ein Einheimischer, der den Weg nach Kronplatz hinauf inspizierte.

Im ersten Teil des Anstiegs wird es demnach für die Fahrer relativ leicht werden, weil dort der Belag bereits sehr hart ist. Dann aber führt der ungeteerte Weg ungefähr 3,5 Kilometer durch einen Wald. Sollte es dort regnen, werden die Fahrer das Gefühl haben, dass ihre Räder einige Millimeter einsinken.

Für heute meldet der Wetterbericht zwar trockenes Wetter, aber für Dienstag und Mittwoch ist wieder Regen vorhergesagt. Möglich, dass sich die Fahrer dann durch den weichen Zement hindurchquälen müssen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Burgos (2.HC, ESP)
  • Puchar Mon (1.2, POL)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)