Massenspektakel Flandern-Rundfahrt

Fünf Regeln für die „Ronde“-Fans

Von Matthias Seng

28.03.2006  |  Die Veranstalter der Flandern-Rundfahrt haben heute fünf Verhaltensmaßregeln für die Zuschauer des größten belgischen Sportereignisses veröffentlicht. Dazu zählen die Verbote, Flaggen unmittelbar vor den Fahrern zu schwenken und an den Anstiegen die Fahrer anzuschieben; außerdem die Aufforderung, hinter den Absperrungen zu bleiben, die Straßenverkehrsordnung zu befolgen und die Strecke erst zu betreten, nachdem ein Wagen mit der Grünen Flagge die Stelle passiert hat.

„Die „Ronde“ ist ein Massenspektakel“, sagte Organisator Wim Van Herreweghe der belgischen Tageszeitung HLN. „Vor allem die Anstiege sind zu regelrechten Partyzonen geworden, wo private Unternehmen Zelte und große Bildschirme aufstellen. Wir müssen Maßnahmen ergreifen, um mit dem großen Andrang fertig zu werden.“

Dazu gehört der Einsatz von nicht weniger als 100 Rennkommissaren und 200 Polizisten sowie eine bessere Absicherung durch Zäune an den spektakulären Anstiegen. Im letzten Jahr wurden fast 500 Verstöße durch Zuschauer registriert. Diesmal hat die Polizei angekündigt, noch mehr auf der Hut zu sein.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Mont Ventoux Dénivelé (2.1, FRA)