Quick.Step bei Flandern-Rundfahrt

Alle für Boonen

Von Matthias Seng

31.03.2006  |  Alle für Einen, lautet das Motto bei Quick.Step für die Flandern-Rundfahrt am Sonntag. Tom Boonen ist für die 90. Austragung der „Ronde“ nicht nur unangefochtener Kapitän beim belgischen ProTour-Team, sondern auch der Top-Favorit im Peloton. Im letzten Jahr siegte der 25jährige Weltmeister erstmals beim flämischen Radsport-Monument, in diesem Jahr will er seinen souverän herausgefahrenen Vorjahreserfolg wiederholen.

Bei diesem Unternehmen wird er vom wohl stärksten Team im Peloton unterstützt: Olympiasieger Paolo Bettini und Mailand-San Remo-Sieger Filippo Pozzato wollen sich ganz in Boonens Dienste stellen. Pozzato hatte bereist nach seinem Coup in San Remo angekündigt, für seinen belgischen Kapitän bei dessen Heimrennen fahren zu wollen. Daneben kann sich Boonen auf die belgische Fraktion um Nick Nuyens, Serge Baguet und Kevin Hulsmans verlassen.

Bonnen selber fühlt sich trotz einer leichten Erkältung, die ihn zum vorzeitigen Austieg bei den „Drei Tagen von De Panne“ zwang, bestens vorbereitet. "Ich kann nicht bestreiten, dass ich der große Favorit bin“, sagte er auf einer Pressekonferenz in De Panne. „Aber das stört mich nicht. Ich will wieder die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix gewinnen.“

Das Quick.Step-Aufgebot:

Serge Baguet, Paolo Bettini, Tom Boonen, Wilfried Cretskens, Kevin Hulsmans Nick Nuyens, Filippo Pozzato, Kevin Van Impe

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)