Giro del Capo

Nächster Podiumsplatz für Radochla

Von Matthias Seng

08.03.2006  |  Steffen Radochla ist wieder nur knapp an seinem ersten Saisonsieg vorbei geschrammt. Auf der ersten Etappe des Giro del Capo über 110 Kilometer mit Start und Ziel im südafrikanischen Wellington war nur der Südafrikaner Malcolm Lange (Microsoft Cycling Team) schneller als der Wiesenhof-Sprinter. Dritter wurde Leif Lampater vom deutschen Nationalteam.

"Es war zwar ärgerlich nicht zu gewinnen, aber nah dran zu sein, ist ein gutes Gefühl“, kommentierte Radochla seinen Podiumsplatz. „Sollte es nochmals zu einer Sprintankunft kommen, dann gelingt mir hoffentlich eine Ergebnisverbesserung."

Auch Sportdirektor Jens Heppner war erfreut über das Auftreten seiner Mannschaft. "Die Jungs waren immer vorne, und das ist für die kommenden Etappen ein gutes Zeichen“, so der ehemalige T-Mobile-Profi. „Morgen wird es schwerer, das ist eher etwas für unseren Kletterer Gerhard Trampusch.“

Die morgige Etappe mit Start und Ziel in Durbanville führt über 185 km und insgesamt 3 Bergwertungen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)