Auch Lamonta beim Giro del Capo dabei

Für Wiesenhof kommt Südafrika goldrichtig

Von Matthias Seng

08.03.2006  |  Mit einem kleinen Team von fünf Fahrern wird das Team Wiesenhof-Akud heute beim Giro del Capo in Südafrika antreten, einem Mehretappenrennen der Kategorie 2.2. Bei der fünftägigen Rundfahrt über gut 600 Kilometern wird das deutsche Zweitdivisionsteam in der Cape Region nicht nur auf bessere Wetterbedingungen als in Deutschland treffen, sondern auch auf eine starke internationale Konkurrenz, die angeführt wird vom britisch-südafrikanischen Zweitdivisionsteam Barloworld.

"Um bei unserem ersten deutschen Highlight am Ostermontag, nämlich Rund um Köln, zu glänzen, ist diese Rundfahrt goldrichtig“, freut sich Sportdirektor Jens Heppner, der das Team vor Ort betreuen wird. „Wir wollen mehr als nur mitrollen. Mit Steffen Radochla sind wir für die Sprints gut gerüstet, und die anderen vier kommen alle sehr gut über die Berge. Ich weiß, dass es nicht einfach ist, aber wir wollen um die vorderen Plätze in der Gesamtwertung mitfahren."

Ebenfalls in Südafrika mit von der Partie ist das deutsche Continental Team Lamonta, das mit Björn Glaser und Björn Papstein zwei starke Fahrer dabei hat.

Das Wiesenhof-Aufgebot:

Steffen Radochla, Robert Retschke, Thorsten Schmidt, Corey Sweet, Gerhard Trampusch

Das Lamonta-Aufgebot:

Björn Glasner, Erik Hoffman, Björn Papstein, Andre Schulze, Holger Sievers

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)