McEwen& Co. sollen’s auch 2006 richten

Davitamon-Lotto setzt auf die alten Kämpen

Von Matthias Seng

07.11.2005  |  Davitamon-Lotto, das Team von Supersprinter Robbie McEwen, hofft auf eine ähnlich erfolgreiche Saison wie 2005. Dazu gehört nach dem Selbstverständnis des belgischen ProTour-Rennstalls ein Sieg bei einem der Frühjahrsklassiker. Mit Fred Rodriguez, Leon Van Bon, Peter Van Petegem oder Nico Mattan verfügt man über eine ganze Reihe solider, wenn auch allmählich alternder Spezialisten für Eintagesrennen. Und nach wie vor setzt man auf die Sprintkünste von „Mc-Jet”, der in der Lage ist, das ganze Jahr über Siege einzufahren.

In der abgelaufenen Saison überraschte Davitamon-Lotto zudem mit Spitzenergebnissen bei den großen Rundfahrten. Wim Van Huffel wurde Giro-Elfter, Neuzugang Cadel Evans fuhr eine großartige Tour de France und belegte im Gesamtklassement Platz acht. Im September schließlich sorgte der Kolumbianer Mauricio Ardila Cano mit seinem neuen Gesamtrang bei der Vuelta für das dritte Spitzenergebnis. Vor allem auf Evans bauen die Belgier auch in 2006. Nach zwei unglücklichen Jahren bei T-Mobile beweis der kleine Australier, dass er nicht nur zu den besten Bergfahrern gehört, sondern mittlerweile auch seine Zeitfahrqualitäten verbessert hat.

Den Kreis der Rundfahrtspezialisten vergrößert der US-Amerikaner Chris Horner, der von Saunier Duval kommt. Horner fuhr eine starke Tour de Suisse und gewann eine Bergetappe. Ähnliches wird sein neuer Arbeitgeber im nächsten Jahr von ihm erwarten. Zumindest einen namhaften Verlust hat Davitamon zu verkraften. Der Belgier Axel Merckx, Spezialist für Eintagesrennen, hat beim Schweizer Team Phonak angeheuert. Daneben verlassen noch vier weitere Fahrer das Team. Dem stehen vier Neuverpflichtungen gegenüber. Damit reduziert sich der Kader um einen Fahrer auf insgesamt 26.

Zugänge:

Chris Horner (von Saunier Duval-Prodir), Nick Ingels (von Bodysol), Olivier Kaisen (von R.A.G.T. Semences), Pieter Mertens (von Chocolade Jacques-T-Interim)

Abgänge:

Aart Vierhouten (zu Skil-Shimano), Axel Merckx, Koos Moerenhout (beide zu Phonak), Frédéric Amorison (zu Landbouwkrediet-Colnago), Serge Baguet (to Quick-Step)

Aufgebot:

Mario Aerts, Christophe Brandt, Wim De Vocht, Bart Dockx, Nick Ingels, Olivier Kaisen, Jan Kuyckx, Björn Leukemans, Nico Mattan, Pieter Mertens, Bert Roesems, Gert Steegmans, Tom Steels, Wim Vansevenant , Preben Van Hecke, Wim Van Huffel, Peter Van Petegem, Johan Van Summeren (alle Bel), Cadel Evans, Nick Gates, Robbie McEwen, Henk Vogels (alle Aus), Leon Van Bon (Ned), Mauricio Ardila Cano (Kol), Chris Horner , Fred Rodriguez (beide USA)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Milano-Torino (1.Pro, ITA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)