Deutschland Tour

T-Mobile enttäuscht auf ganzer Linie

06.06.2004  |  Nur Jan Ullrich überzeugte bei der Deutschland Tour, sein T-Mobile-Team enttäuschte auf der ganzen Linie. Tiefpunkt der Sturz am Schlusstag: Matthais Kessler stieg mit geprellter Schulter aus, Andreas Klöden kämpfte sich mit vermutlich gebrochenem Finger ins Ziel.

So rettete der Cottbuser seinen guten 6. Platz in der Gesamtwertung und dem T-Mobile wenigstens den wenig öffentlichkeitswirksamen Sieg in der Mannschafts-Wertung.

Schwach, was Erik Zabel ablieferte. Meilenweit raste der Deutsche Meister an einem Etappensieg vorbei, blamabel sein 20. Platz. Bei ihm gelten die harten Vorbereitungsrennen auf die Tour mit Abstrichen als Entschuldigung, unverständlich ist der 62. Platz in der Gesamtwertung des Tourdritten Alexander Winokurow mit fast 40 Minuten Rückstand auf Patrik Sinkewitz.

Im T-Mobile-Vorstand brauen sich schon dunkle Wolken zusammen. Wehe, wenn Jan Ullrich bei der Tour nicht alle raus reißt!

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)