Luxemburg-Rundfahrt

LKW auf Strecke verursacht Massensturz

Foto zu dem Text "LKW auf Strecke verursacht Massensturz"
5. Etappe der Luxemburg-Rundfahrt | Foto: Cor Vos

19.09.2020  |  (rsn) - Die Fahrerproteste am zweiten Tag gegen mangelnde Sicherheitsvorkehrungen haben bei der Luxemburg-Rundfahrt offensichtlich nicht gefruchtet. Auf der abschließenden 5. Etappe über 177 Kilometer von Mersch nach Luxembourg kam es zu einer extrem gefährlichen Situation, als knapp 70 Kilometer vor dem Ziel ein LKW gegen die Fahrtrichtung des Feldes auf die Strecke fuhr und einen Massensturz verursachte, bei dem zahlreiche Fahrer zu Boden gingen. Augenscheinlich kamen alle Verletzten mit geringeren Blessuren davon.

Die Schlussetappe gewann der Däne Andreas Kron (Riwal Securitas) vor dem Italiener Diego Ulissi (UAE - Team Emirates), der sich die Gesamtwertung sicherte. Alexander Krieger (Alpecin - Fenix) beendete die Rundfahrt auf Rang sieben.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Giro d´Italia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)