Auch Kruijswijk und Teamkollege Mühlberger raus

Buchmann muss nach Sturz das Critérium du Dauphiné aufgeben

Foto zu dem Text "Buchmann muss nach Sturz das Critérium du Dauphiné aufgeben"
Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) beim Criterium du Dauphiné | Foto: Cor Vos

15.08.2020  |  (rsn) - Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) hat das Critérium du Dauphiné während der 4. Etappe aufgeben müssen. Der Gesamtdritte war auf der Abfahrt vom Col de la Plan Bois nach etwa 30 Kilometern in einen Sturz verwickelt, bei dem auch sein Teamkollege Gregor Mühlberger und der Niederländer Steven Kruijswijk (Jumbo - Visma) zu Boden gingen. Bora - hansgrohe bestätigte auf Twitter, dass Buchmann und Mühlberger wegen der Sturzverletzungen aussteigen mussten. 

Auch Kruijswijk, bei dem eine ausgekugelte Schulter diagnostiziert wurde, ist raus aus dem Rennen. Nur kurz nach dem Sturz stieg der aus dem Feld zurückgefallene Andreas Schillinger vom Rad - es war der dritte Bora-hansgrohe-Ausfall innerhalb kurzer Zeit.

Wie das Team mitteilte, seien sowohl Buchmann als auch Mühlberger auf dem Weg ins Krankenhaus, der Deutsche habe sich tiefe Hautabschürfungen zugezogen, beim Österreicher wird eine Armverletzung vermutet.

Der 27-jährige Buchmann lag vor der 4. Dauphiné-Etappe im Gesamtklassement aussichtsreich auf Platz drei, 20 Sekunden hinter Kruijswijks souveränem Teamkollegen Primoz Roglic.

Gar nicht erst zur 4. Etappe angetreten waren Tour-Sieger Egan Bernal (Ineos), der sich mit Rückenproblemen herumplagen soll, und Nils Politt (Israel Start-Up Nation) wegen Knieproblemen.

Später mehr

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine