Titelverteidigerin führt Mitchelton - Scott an

Spratt peilt vierten Tour-Down-Under-Sieg in Folge an

Foto zu dem Text "Spratt peilt vierten Tour-Down-Under-Sieg in Folge an"
Amanda Spratt (Mitchelton - Scott) freut sich über ihren Hattrick bei der Tour Down Under. | Foto: Cor Vos

13.01.2020  |  (rsn) - Seit der Einführung der Women's Tour Down Under (2.1) im Jahr 2016 stellte Mitchelton - Scott die Gesamtsiegerin. Die Premiere gewann vor vier Jahren die in München geborene Katrin Garfoot, die vergangenen drei Austragungen der Rundfahrt um die südaustralische Metropole Adelaide herum entschied Amanda Spratt für sich.

Die WM-Dritte von Harrogate führt auch bei der 5. Auflage des Rennens (16. - 19. Januar) ihr Team an, das mit Ausnahme von Jessica Allen - die Sarah Roy ersetzt - identisch mit dem des Vorjahrs ist. Die 32-jährige Spratt, die am Wochenende zum dritten Mal in ihrer Karriere Australische Meisterin wurde, erhält Unterstützung von ihren Landsfrauen Allen, Grace Brown, Gracie Elvin und Lucy Kennedy sowie der Neuseeländerin Georgia Williams.

“Ich habe das Rennen schon dreimal gewonnen und ich weiß, dass meine Form im Januar gut ist. Und es ist eine Phase im Jahr, in der ich gut in Form sein will. Deshalb gibt es keinen Grund, nicht anzunehmen, dass ich diesmal auch wieder gewinnen kann“, sagte Spratt, die im vergangenen Jahr mit ihrem Sieg am Mengler Hill bereits auf der 2. Etappe den Grundstein zum Gesamterfolg legte.

Diesmal fehlt eine Bergankunft im Streckenplan, der wieder aus vier Etappen besteht. Deshalb rechnet die Titelverteidigerin mit einem offeneren Rennen: “Es wird immer noch schwierig und ich bin mir sicher, dass es einige Überraschungen geben wird. Es wird ohne einen größeren Anstieg, bei dem man für Abstände sorgen kann, sehr interessant. Der Parcours ist jetzt weniger vorhersagbar. Im vergangenen Jahr wussten wir, dass der Mengler Hill entscheidend für das Gesamtklassement sein würde“, sagte Spratt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Antalya (2.1, TUR)
  • Tour des Alpes Maritiimes et (2.1, FRA)