Wegen schlechter Wettervorhersage

WM: U23-Straßenrennen wird um eine Zielrunde verkürzt

Foto zu dem Text "WM: U23-Straßenrennen wird um eine Zielrunde verkürzt"
Die Streckenkarte der -Sraßen-WM 2019 | Foto: worlds.yorkshire.com

25.09.2019  |  (rsn) - Die Organisatoren der Straßen-WM von Yorkshire haben das am Freitagnachmittag anstehende U23-Straßenrennen um eine der drei Zielrunden verkürzt.

Als Grund wurden Sicherheitsaspekte sowie die Lichtbedingungen für die TV-Live-Übertragungen genannt. Ursprünglich war der Start für 15.10 Uhr MESZ (14.10 örtlicher Zeit) und die Zielankunft für 18 Uhr MESZ (17 Uhr örtlicher Zeit) angesetzt gewesen. Nun wird das Rennen in Doncaster bereits zehn Minuten früher beginnen und um 14 Kilometer verkürzt. Der Rundkurs von Harrogate muss nur zweimal befahren werden.

"Aufgrund der zu erwartenden schlechten Lichtverhältnisse als Folge der ungünstigen Wettervorhersage hat die UCI in Absprache mit dem Organisationskomitee der UCI-Straßenweltmeisterschaft 2019 in Yorkshire 2019 beschlossen, die Streckenlänge und die Startzeit der U23-Straßenrennen zu ändern“, hieß es in einer Pressemitteilung aus Yorkshire.

Die späte Terminierung des U23-Wettbewerbs ist Folge des Straßenrennens der Juniorinnen, das am Freitagvormittag gestartet wird. Nach der Zielankunft benötigt die Rennleitung mindestens eine Stunde, um nach Doncaster zum Start der U23 zurückzukehren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine