Mixed Staffel, Buli, Isbergues, Matteotti, Gooik

Vorschau auf die Rennen des Tages / 22. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 22. September"
| Foto: Cor Vos

22.09.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Straßen-WM, Mixed Teamzeitfahren - 27,6km
Zur ausführlichen Vorschau:

GP d`Isbergues (1.1) - 197km
Das französische Eintagesrennen wird von einigen Fahrern als letzter Härtetest vor dem WM-Straßenrennen am kommenden Sonntag genutzt. Die 197 Kilometer lange Strecke rund um Isbergues wartet im Mittelteil mit einigen Steigungen auf. Nach der ersten Zieldurchfahrt bei Kilometer 126 Kilometern stehen allerdings keine nennenswerten Steigungen mehr auf dem Programm, so dass es nach den sechs Zielrunden wohl zum Sprint einer größeren Gruppe kommen wird.

Zu den Favoriten zählen neben Titelverteidiger Benoit Cosnefroy (AG2R) auch John Degenkolb (Trek - Segafredo), Christophe Laporte (Cofidis), André Greipel (Arkéa Samsic), Thomas Boudat (Total Direct Energie) und Bryan Coquard (Vital Concept).

Zur Startliste:

Trofeo Matteotti (1.1) - 195km
Das italienische Eintagesrennen wird auf einem 15 Kilometer langen Rundkurs in Pescara ausgetragen, der 13 Mal zu befahren ist. Die erste Hälfte einer jeden Runde weist einige Anstiege auf, dafür verlaufen die jeweils letzten Kilometer dann bergab in Richtung Ziel. Zu den Favoriten zählen Alexey Lutsenko (Astana), Alberto Bettiol (EF Education First), Giulio Ciccone (Nationalteam Italien), Carlos Barbero, Eduard Prades (beide Movistar), Francesco Gavazzi (Androni), Gino Mäder (Dimension Data), Andrea Pasqualon (Wanty - Groupe Gobert) und Lilian Calmejane (Total Direct Energie)

Zur Startliste:

Gooikse Pijl (1.1), 198km
Das Eintagesrennen in Belgien führt über 198 Kilometer rund um Gooik. Auf jeder der 22 Kilometer langen Runden stehen jeweils zwei Kopfsteinpflasterpassagen und drei kleinere Anstiege auf dem Programm, so dass am Ende ein endschneller Klassikerspezialisten oder ein Sprinter die Nase vorne haben sollten.

Favoriten sind Pascal Ackermann, Peter Sagan (beide Bora - hansgrohe), Greg Van Avermaet (CCC), Timo Roosen (Jumbo - Visma), Timothy Dupont (Wanty - Gobert) und Lasse Norman Hansen (Corendon - Circus). Ein gutes Ergebnis ist auf dem Kurs auch Alex Krieger (Leopard) zuzutrauen.

Zur Startliste:

Rad-Bundesliga, Sauerland-Rundfahrt - 143km
Zur ausführlichen Vorschau:


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine