Staffel, Einzelzeitfahren und Straßenrennen

Roglic fährt bei der WM in Yorkshire das volle Programm

Foto zu dem Text "Roglic fährt bei der WM in Yorkshire das volle Programm"
Primoz Roglic (Jumbo - Visma) hat die Vuelta a Espana 2019 gewonnen. | Foto: Cor Vos

18.09.2019  |  (rsn) - Nachdem Primoz Roglic und Tadej Pogacar die Vuelta a Espana dominiert haben und durch sie erstmals in der Radsportgeschichte zwei Slowenen auf einem Grand Tour-Podium standen, will Slowenien nun auch bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Yorkshire groß auftrumpfen - und zwar bei möglichst vielen Gelegenheiten.

Wie der Slowenische Radsportverband bekanntgab, wird Vuelta-Sieger Roglic in Yorkshire deshalb gleich dreimal antreten: in der Mixed Staffel, im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen der Männer. In der Staffel zum Auftakt fährt Roglic gemeinsam mit Pogacar und Jan Tratnik, bevor dann Eugenia Bujak, Ursa Pintar und Urska Bravec übernehmen.

Im Gegensatz zu vielen anderen großen Radsport-Nationen tritt Slowenien im kollektiven Kampf gegen die Uhr somit mit der wohl bestmöglichen Besetzung auf männlicher Seite an. Ob es am Ende zu einer Medaille reicht, wird maßgeblich von der weiblichen Seite des Teams abhängen.

Im Einzelzeitfahren dagegen zählt Roglic neben Titelverteidiger Rohan Dennis - gerade in Abwesenheit von Chris Froome und Tom Dumoulin - zu den Top-Favoriten, nachdem er 2017 in Bergen bereits Silber geholt hatte.

Im Straßenrennen dürften Roglics Chancen etwas kleiner ausfallen. Dort könnte der Vuelta-Sieger in eine Helferrolle rücken, da der hügelige Kurs seinen Co-Kapitänen Pogacar und vor allem Matej Mohoric noch etwas besser liegen dürfte. Außerdem werden für das slowenische Männer-Team im Straßenrennen Tratnik, Luka Pibernik, Grega Bole, Jan Polanc und David Per antreten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine