Pozzovivo zieht sich Gehirnerschütterung zu

Kittel fährt Tour de Yorkshire

25.04.2019  |  (rsn) – Nach einer dreiwöchigen Rennpause kehrt Marcel Kittel (Katusha Alpecin) bei der am 2. Mai beginnenden Tour de Yorkshire (2.HC) in das aktive Wettkampfgeschehen zurück. An die Gegend hat der 30-Jährige beste Erinnerungen, gewann er 2014 den Auftakt der Tour de France, die damals in Großbritannien startete, trug das Gelbe Trikot und ließ noch drei weitere Tagessiege folgen. "Ich freue mich schon, nach Yorkshire zurückzukehren und vor den zahlreichen Zuschauern zu fahren", wird Kittel, der 2019 bislang einen Saisonsieg zu Buche stehen hat, in der Pressemitteilung des Veranstalters zitiert.

                                                             +++

Der Oberösterreicher Riccardo Zoidl (CCC Team) geht im Juli auf seinen zweiten Gesamtsieg bei der Österreich Rundfahrt los. Der 31-Jährige wird das polnische WorldTeam, welches als erste Mannschaft aus der höchsten Klasse des Radsports ihr Kommen zugesagt hat, anführen. 2013 gewann er als vorletzter rot-weiß-rote Athlet die siebentägige Tour in der Alpenrepublik. "Ich fahre nicht den Giro d'Italia, bestreite stattdessen die Kalifornien-Rundfahrt. Danach habe ich das OK vom Team bekommen, um mich gezielt auf die Österreich Rundfahrt vorzubereiten", erklärte Zoidl in einer Presseaussendung der Ö-Tour.

+++

Domenico Pozzovivo (Bahrain-Merida) ist beim Flèche Wallonne schwer zu Fall gekommen. Wie sein Team bekanntgab, zog sich der Italiener bei einem Sturz in der Schlussphase Gesichtsverletzungen und eine Gehirnerschütterung zu. Pozzovivo wurde anschließend in ein Krankenhaus in Huy gebracht. "Glücklicherweise hatte er keine Schädel- und Wirbelbrüche. Er erlitt Gesichtsverletzungen und Gehirnerschütterungen. Mehrfache Schürfwunden an Schulter, Ellbogen, Hüftknie und Gesicht", teilte sein Team auf Twitter mit. In den Sturz unmittelbar vor der letzten Auffahrt an der Mur de Huy waren auch Adam Yates (Mitchelton-Scott) und Roman Kreuziger (Dimension Data) verwickelt gewesen, beide jedoch ohne schwere Verletzungen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)