Ergebnismeldung 105. Tour de France

Alaphilippe siegt, Van Avermaet baut seine Führung aus

Foto zu dem Text "Alaphilippe siegt, Van Avermaet baut seine Führung aus"
Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) hat die erste Bergetappe der Tour gewonnen. | Foto: Cor Vos

17.07.2018  |  (rsn) - Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) hat die erste Kletterprüfung der 105. Tour de France für sich entschieden. Der 26-jährige Franzose gewann am Dienstag die 10. Etappe über 158, 5 Kilometer von Annecy nach Le Grand-Bornand nach einer Attacke am vorletzten von fünf kategorisierten Anstiegen und feierte seinen ersten Tageserfolg bei einer Frankreich-Rundfahrt. Es war zudem der erste Sieg eines heimischen Fahrers in diesem Jahr.

Alaphilippe setzte sich als Solist mit 1:33 Minuten Vorsprung auf den Spanier Ion Izagirre (Bahrain-Merida) durch, Dritter wurde der Este Rein Taaramäe (Direct Energie / +1:38).

"Eine Tour-Etappe zu gewinnen, das ist schon etwas ganz Großes. Mir fehlen noch ein bisschen die Worte“, sagte Alaphilippe zum zweiten GrandTour-Tagessieg seiner Karriere.

Greg Van Avermaet (BMC) gelang nicht nur der Sprung in die Gruppe des Tages; der Belgier verteidigte als Etappenvierter auch am siebten Tag in Folge das Gelbe Trikot. Im Gesamtklassement baute Van Avermaet nach der ersten von drei Alpenetappen seinen Vorsprung gegenüber dem Zweiten Geraint Thomas (Sky) sogar auf nunmehr 2:22 Minuten aus. Alejandro Valverde (Movistar/+3:10) rückte auf Rang drei vor, Titelverteidiger Chris Froome (Sky/+3:21) verbesserte sich auf den sechsten Platz. Dagegen fiel Bora-hansgrohe-Kapitän Rafal Majka aus den Top Ten heraus.

Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) entschied den Zwischensprint für sich und baute seine Führung in der Punktewertung weiter aus. Alaphilippe sicherte sich vier Bergwertungen und übernahm damit das Gepunktete Trikot des besten Kletterers. Einen Wechsel gab es auch im Weißen Trikot des besten Jungprofis, das der Däne Sören Kragh Andresen (Sunweb) an Alaphilippes Landsmann Pierre Latour (AG2R) abgeben musste. Movistar löste Quick-Step Floors als bestes Team ab.

Tageswertung:
1. Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors)
2. Ion Izagirre (Bahrain-Merida) +1:34
3. Rein Taaramäe (Direct Energie) +1:40
4. Greg Van Avermaet (BMC)
5. Serge Pauwels (Dimension Data)
6. Lilian Calmejane (Direct Energie) +2:24
7. Daniel Martin (UAE Team Emirates) +3:23
8. Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) s.t.
9. David Gaudu (Groupama-FDJ)
10. Geraint Thomas (Sky)

Gesamtwertung:
1. Greg Van Avermaet (BMC)
2. Geraint Thomas (Sky) +2:22
3. Alejandro Valverde (Movistar) +3:10
4. Jakob Fuglsang (Astana) +3:12
5. Bob Jungels (Quick-Step Floors) +3:20
6. Chris Froome (Sky) +3:21
7. Adam Yates (Mitchelton-Scott) s.t.
8. Mikel Landa (Movistar)
9. Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) +3:27
10. Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo)

Punktewertung:
1. Peter Sagan (Bora-hansgrohe)

Bergwertung:
1. Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors)

Nachwuchswertung:
1. Pierre Latour (AG2R)

Teamwertung:
1. Movistar

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Nationale Sluitingprijs - (1.1, BEL)