Sky-Teamchef: “Er hat Öl ins Feuer gegossen“

Brailsford wird UCI-Chef Lappartient im Fall Froome Parteilichkeit vor

Foto zu dem Text "Brailsford wird UCI-Chef Lappartient im Fall Froome Parteilichkeit vor"
Sky-Teamchef Dave Brailsford | Foto: Cor Vos

10.07.2018  |  (dpa) - Erstmals in der Tour-Geschichte war Sarzeau heute Etappenort. Die Verbindung zum Radsport war für das 10 000 Einwohner große Städtchen vielleicht bei der Bewerbung nicht hinderlich: Weltverbands-Präsident David Lappartient ist Bürgermeister der bretonischen Gemeinde. Sky-Teamchef Sir Dave Brailsford dagegen ist auf den Franzosen nicht gut zu sprechen.

Der Brite wirft ihm in der Salbutamol-Affäre Parteinahme gegen seinen Star Chris Froome vor und gab Lappartient eine Mitschuld an der aufgeheizten Stimmung unter den Fans gegen den Seriensieger, der unmittelbar vor dem Tourstart vom Dopingverdacht freigesprochen worden war. "Er hat Öl ins Feuer gegossen", sagte Brailsford englischen Medien.

"Lappartient muss sich entscheiden, will er Chef eines internationalen Sportverbandes oder Bürgermeister einer Kleinstadt sein. Der Blick durch die 'französische Brille' reicht nicht. Er muss unparteiisch sein", bemängelte Brailsford weiter. Er möchte die Diskussion "nicht personalisieren", antwortete Lappartient in der "L'Équipe".

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)