Adriatica Ionica Race

Viviani baut mit elftem Saisonsieg Gesamtführung aus

Foto zu dem Text "Viviani baut mit elftem Saisonsieg Gesamtführung aus"
Elia Viviani (Quick-Step Floors) hat die 2. Etappe des Adriatica Ionica Race gewonnen. | Foto: Cor Vos

21.06.2018  |  (rsn) - Quick-Step Floors kann sich beim Adriatica Ionica Race (2.1) über den nächsten Sieg freuen. Nachdem das belgische Team beim gestrigen Auftakt das Mannschaftszeitfahren gewonnen hatte, entschied Elia Viviani am Donnerstag das zweite Teilstück im Sprint zu seinen Gunsten.

Nach 152 Kilometern ließ der Italiener in Maser im Sprint seinen Landsmann Simone Consonni (UAE Team Emirates) und den Letten Mihkel Raim (Israel Cycling Academy) hinter sich und baute mit seinem elften Saisonsieg seine Führung in der Gesamtwertung aus. Der Italiener führt nun mit zehn Sekunden auf seinen niederländischen Teamkollege Niki Terpstra und 18 auf Consonni.

"Man könnte denken, dass es eine ruhige Etappe war. Aber die Hitze und die Streckenführung haben uns zugesetzt. Am Ende hatte ich gute Beine und habe 100 Meter vor dem Ziel meinen Sprint so richtig gestartet", meinte Viviani, der den Sieg seinen unterwegs gestürzten Teamkollegen Kasper Asgreen, James Knox und Jhonatan Narvarez widmete.

Die Etappe wurde von einer kleinen Ausreißergruppe um den Kolumbianer Javier Montoya (Trevigiani Phonix) geprägt. Das Trio konnte sich einen Maximalvorsprung von vier Minuten herausfahren, doch 40 Kilometer vor dem Ziel war Montoya allein an der Spitze übrig geblieben. Im welligen Finale war der Kolumbianer chancenlos und auf den letzten 16 Kilometern gestellt.

An der letzten kleinen Steigung sieben Kilometer vor dem Ziel attackierte Valerio Conti (UAE Team Emirates) und erhielt vier Kilometer vor dem Ziel noch Begleitung von Marco Canola (Nippo Vini Fantini). Doch am Ende war das Duo gegen das Feld chancenlos und wurde auf dem Schlusskilometer eingefangen. Im anschließenden Sprint setzte sich Viviani durch.

Tageswertung:
1. Elia Viviani (Quick-Step Floors)
2. Simone Consonni (UAE Team Emirates) s.t.
3. Mihkel Raim (Israel Cycling Academy)
4. Manuel Belletti (Androni)
5. Enrico Barbin (Bardiani-CSF)

Gesamtwertung:
1. Elia Viviani (Quick-Step Floors)
2. Niki Terpstra (Quick-Step Floors) +0:10
3. Simone Consonni (UAE Team Emirates) +0:18


 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine