Maestri gewinnt Tour of Rhodes

Huppertz muss am Schlusstag das Gelbe Trikot noch abgeben

Foto zu dem Text "Huppertz muss am Schlusstag das Gelbe Trikot noch abgeben"
Joshua Huppertz (Lotto-Kern Haus) | Foto: Lotto-Kern Haus

11.03.2018  |  (rsn) – Joshua Huppertz (Lotto-Kern Haus) hat auf der letzten Etappe der Tour of Rhodes (2.2) sein Gelbes Trikot noch abgeben müssen. Der 23-Jährige kam nach 174 Kilometern rund um Rhodos mit seinen Teamkollegen etwa eine Minute hinter der 20 Fahrer starken Spitzengruppe ins Ziel, die den Tages- und Gesamtsieg unter sich ausmachte.

Letzteren holte sich der Italiener Mirco Maestri (Bardiani CSF), der als Etappenzweiter hinter dem Norweger Sywer Waerstadt (Uno-X) den Zielstrich passierte. Das Tagespodium komplettierte sein Landsmann und Teamkollege Enrico Barbin.

"Im ersten Moment sind wir natürlich sehr enttäuscht. Aber wir haben auf Rhodos insgesamt drei Podiumsplatzierungen geholt, dazu einen Tag das Berg- und das Führungstrikot getragen. Das zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind“, bilanzierte Lotto-Kern Haus Teamchef Florian Monreal nach dem Rennen gegenüber radsport-news.com.

Im schweren Mittelteil mit zwei längeren Anstiegen gingen die Teams Bardiani CSF und Uno-X in die Offensive und brachten den Koblenzer Rennstall so entscheidend ins Hintertreffen. "500 Meter am Berg haben letztlich gefehlt. Wir haben den Abstand zwar noch mal bis auf 20 Sekunden verringern können, sind dann aber nicht ganz rangekommen“, sagte Monreal.

Tageswertung:

1. Sywer Waerstadt (Uno-X)
2. Mirco Maestri (Bardiani CSF) s.t.
3. Enrico Barbin

Gesamtendstand:
1.Mirco Maestri (Bardiani CSF)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Omloop van de Westhoek (1.1, BEL)
  • Tour of China II (2.1, CHN)