Sunweb-Kapitän muss einige Tage pausieren

Dumoulin kommt bei Tirreno-Sturz ohne Knochenbrüche davon

Foto zu dem Text "Dumoulin kommt bei Tirreno-Sturz ohne Knochenbrüche davon"
Tom Dumoulin (Sunweb) | Foto: Cor Vos

10.03.2018  |  (rsn) - Tom Dumoulin (Sunweb) hat sich bei seinem Sturz auf der 4. Etappe von Tirreno -Adriatico keine Knochenbrüche zugezogen. Das teilte das Team des Niederländers am Nachmittag mit. "Tom hat diverse Prellungen und Abschürfungen an Brust, Hand, Arm und Bein erlitten. Ohne Frakturen ist keine Krankenhausbehandlung nötig, aber Tom wird einige Tage Pause vom Rad benötigen, bevor er wieder trainieren kann“, wurde Teamarzt Chris Jansen zitiert.

Sunweb machte zwar keine Angaben, wie es zum Sturz gekommen war, doch sah es in den TV-Bildern so aus, sei der Niederländer auf einem Asphatflicken weggerutscht.

"Ich bin wirklich enttäuscht, dass ich heute nach dem Sturz ausgeschieden bin. Ich muss es akzeptieren, zumindest habe ich keine Brüche. Ich hoffe, dass ich nach einigen Ruhetagen wieder trainieren und meinen Fokus auf meine nächsten Ziele richten kann“, so Dumoulin, der vor der Königsetappe Rang neun der Gesamtwertung belegt hatte.

Nach dem Ausscheiden des Kapitäns besteht das Sunweb-Aufgebot nur noch aus vier Fahrern, nachdem gestern Simon Geschke und Sören Kragh Andersen ausgeschieden waren. Bestplatzierter Profi des deutschen Teams ist der Niederländer Wilco Kelderman auf Platz sieben.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour de l´Eurométropole (1.HC, BEL)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)