24.02.2020: Hatta - Hatta Dam (168,0 km)

Live-Ticker UAE Tour, 2. Etappe

84 km
168 km
 
+0:04
Démare
 
+0:02
Sam Bennett
 

Ewan
Stand: 18:23
13:42 h
Der morgige Tag gehört dann ganz den Klassement-Fahrern. Die dritte Etappe wird wie auch die fünfte am Jebel Hafeet zu Ende gehen. Auch diese Etappe werden wir wieder für Sie begleiten. Ich freue mich sehr, Sie auch morgen wieder begrüßen zu dürfen.
13:39 h
Platz 3 mit 4 Sekunden Rückstand geht an Arnaud Démare.
13:37 h
Sam Bennett eröffnet den Sprint, aber wie im Vorjahr hat Ewan die besten Beine und gewinnt mit 2 Sekunden Vorsprung die zweite Etappe und übernimmt mit seinem dritten Saisonsieg die Gesamtführung.
13:33 h
Auch Gaviria und Groenewegen scheinen noch dabei zu sein. 1500 Meter noch.
13:32 h
Ewan wird von seinem Team nach vorn gebracht. Noch 2000 Meter
13:31 h
Die Ausreißer sind eingeholt. Cofidis und Jumbo-Visma führen das Feld auf die letzten 3000 Meter. Die Schlussrampe beginnt 600 Meter vor dem Ziel.
13:29 h
Mitchelton-Scott und Lotto Soudal scheinen die Lücke schnell schließen zu können. Noch 4 Kilometer.
13:28 h
5 Kilometer, 10 Sekunden Vorsprung für Conci un Campenaerts. Im Feld sortiert man sich.
13:27 h
Noch 6 Kilometer, im Feld ist man sich nicht ganz einig und so bleibt der Vorsprung erst mal bei 16 Sekunden.
13:26 h
13 Sekunden liegen zwischen dem Duo an der Spitze und dem Feld.
13:25 h
Conci ist der Begleiter von Campenaerts. Hinten muss Chris Froome (INEOS) das Feld ziehen lassen.
13:23 h
Attacke von Campenaerts (NTT) und eine Fahrer von Trek-Segafredo. Beide können sich in der Abfahrt leicht absetzen. Noch neun Kilometer.
13:22 h
Jetzt müssen die ersten Fahrer abreißen Lassen. Movistar erhöht das Tempo und Ackermann verliert mit einigen anderen Fahrern den Anschluss.
13:20 h
Es bleibt schnell und wird hektisch. Jeder will vorn sein und die Kapitäne in guter Position abliefern. Aktuell führen Cofidis und INEOS das Feld an. Noch 10 Kilometer.
13:17 h
Vier Stunden sind die Fahrer jetzt unterwegs, bei einem Schnitt von 38,7 Km/h. Noch 12,5 Kilometer.
13:16 h
Bislang scheint niemand dem hohen Tempo Tribut zollen zu müssen. Es riecht nach der Entscheidung am Hatta Dam.
13:12 h
Noch 15 Kilometer und hohes Tempo, aber alles beieinander.
13:11 h
Auch Lotto Soudal und Sunweb sind jetzt vorn im Feld angekommen und bringen ihr Kapitäne in Position. Bora-hansgrohe ebenfalls gut positioniert.
13:08 h
Es wird gleich noch einmal etwas bergauf gehen. Es ist wohl die letzte Chance für die GC-Team, die Sprinter in Schwierigkeiten zu bringen.
13:06 h
Noch 20 Kilometer. Das Tempo ist hoch, aber noch ist es flach und alle Fahrer können mithalten.
13:04 h
Auch Bahrain-McLaren und Astana sind jetzt vorn zu sehen. Keiner will ins Hintertreffen geraten.
13:02 h
Es wird jetzt leicht wellig und das Feld wird nervöser. Der Ausreißer ist derweil eingeholt.
13:01 h
25 Kilometer vor dem Ziel haben sich Movistar, NTT Pro Cycling, Cofidis und Jumbo-Visma vor das Feld gespannt und holen Tortomasi gleich ein.
13:00 h
Für Bora-hansgrohe war es ein relativ entspannter Tag bislang. Durch die Kontrolle von Lotto Soudal konnte man viele Kräfte sparen.
12:59 h
Im Feld führt weiterhin Lotto Soudal nach. Man will nichts anbrennen lassen, um Caleb Ewan zum Sieg zu lotsen.
12:57 h
Der Vorsprung von Tortomasi schmilzt weiter, auf jetzt 30 Sekunden.
12:56 h
Während die deutschen Hoffnungen bei der UAE Tour vor allem auf den Schultern von Pascal Ackermann und Emanuel Buchmann (beide Bora-hansgrohe), wussten drei ihrer Landsmänner in der Algarve zu überzeugen. Deutsche Profis überzeugen bei Algarve-Rundfahrt | radsport-news.com
12:52 h
Die letzen 30 Kilometer brechen an und der Vorsprung von Tortomasi fällt unter eine Minute.
12:50 h
Wer noch einmal auf den Erfolg von Caleb Ewan (Lotto Soudal) im Vorjahr zurückblicken möchte, findet hier den Rennbericht: Ewan nutzt seine Chance am Hatta Dam | radsport-news.com
12:47 h
Langsam aber sicher zeigen sich die Teams der Favoriten vorn im Feld. Noch 33 Kilometer.
12:46 h
Während der europäische Radsport gerade durchatmet, lohnt sich ein Blick zurück auf das Wochenende. Bei der Andalusien-Rundfahrt konnte Jakob Fuglsang eine sportliche Antwort auf die turbulenten letzten Wochen geben. Fuglsangs Andalusien-Coup Start in eine erfolgreiche Saison? | radsport-news.com
12:43 h
Auch das Wetter scheint keine große Rolle zu spielen. Das Rennen findet bei 30 Grad und einem leichten Wind von 13 km/h statt.
12:41 h
Es scheint alles auf einen Showdown am Hatta Dam herauszulaufen. Die SItuation scheint sehr kontrolliert. Weder im Feld noch bezüglich des Ausreißers scheint etwas unerwartetes zu passieren.
12:39 h
Jetzt sind es noch knapp 40 Kilometer bis ins Ziel. Tortomasi hat noch 1:25 Minuten Vorsprung.
12:35 h
Ein ehemaliger Teamkollege Valverdes hat einen Saisonstart nach Maß hingelegt und möchte seine Serie in Frankreich ausbauen. Haut-Var-Sieger Quintana peilt “französisches Triple“ an | radsport-news.com
12:34 h
Jetzt hat sich auch Movistar im vorderen Teil des Feldes einsortiert. In den vergangenen Jahren hätte Alejandro Valverde sicherlich noch zu den absoluten Topfavoriten gezählt, doch mit wachsendem Alter, scheint ihm der Punch etwas abhanden zu kommen. Zu einem guten Resultat, vor allem in der Gesamtwertung, ist er jedoch immer noch in der Lage.
12:30 h
Im Feld lässt Lotto Soudal die Zügel wieder etwas lockerer und lässt den Abstand auf Tortomasi (THR) wieder auf 1:25 Minuten wachsen.
12:28 h
Dylan Groenewegen (TJV) befindet sich nach einem Plattfuß wieder auf dem Weg ins Feld.
12:27 h
Im virtuellen Punkteklassement, hat Veljko Stojnic (THR) die Führung von Pascal Ackermann (BOH) übernommen. Er dürfte es jedoch heute im Ziel wieder verlieren.
12:23 h
Stojnic lässt sich ins Feld zurückfallen, sein Teamkollege Tortomasi jetzt also als Solist unterwegs, mit einer Minute Vorsprung auf das Feld.
12:22 h
Im Feld hingegen fährt man einen Sprint um die Bonussekunden. Alexey Lutsenko (Astana) sichert sich die verbleibende Bonussekunde.
12:21 h
Auch der zweite Zwischensprint geht kampflos an Stojnic.
12:19 h
Noch 50 Kilometer bis ins Ziel und 1:40 Minuten für die Ausreißer.
12:19 h
Neben Caleb Ewan (Lotto Soudal), dürfte auch Luka Mezgec zu jenen Sprintern zählen, denen die heutige Ankunft liegen dürfte. Der 31-jährige fuhr 2019 auf Rang fünf am Hatta Dam und kann 2020 bereits vier Top-10 Ergebnisse vorweisen.
12:15 h
Das Feld macht weiter Boden auf das Ausreißer-Duo gut. Der Vorsprung fällt auf unter zwei Minuten.
12:14 h
Eine spannende Frage dieser heutigen Etappe dürfte auch die, nach der Taktik von Bora-hansgrohe sein. Mit Pascal Ackermann hat man zwar den Führenden der Gesamtwertung in den eigenen Reihen, mit Emanuel Buchmann allerdings auch einen klaren Kapitän, mit dem man heute keine Zeit verlieren will. Die Rampe am Hatta Dam dürfte zu schwer für Ackermann sein, wird man also eher für Buchmann und gegen drohenden Zeitverlust fahren?
12:09 h
Während in den Vereinigten Arabischen Emiraten Rad gefahren wird, steht eines der wichtigsten Rennen des Frühjahrs in Europa auf der Kippe Vegni sorgt sich um Mailand - Sanremo | radsport-news.com
12:07 h
Die heutige Etappe zum Hatta Dam ist etwas welliger als die im Vorjahr. Mit über 2700 Höhenmeter, ist es auch die kletterlastigste der diesjährigen Austragung. Bleibt abzuwarten, ob dies heute noch eine Roller spielen wird.
12:05 h
Ein Fahrer von Lotto Soual jetzt an der Spitze des Feldes, dahinter das Team Cofidis, wo sich Jesus Herrada heute Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis machen dürfte. Der Vorsprung der Ausreißer ist auf drei Minuten geschmolzen.
12:02 h
In knapp 15 Kilometern wartet der zweite und letzte Zwischensprint des Tages. Wird sich Pogacar (UAD) erneut um die Bonifikationen bemühen?
12:00 h
Im Hauptfeld hat sich Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe) in die Nachführrbeit eingespannt. Hinter ihm fährt das gesamte Team von Lotto Soudal um Caleb Ewan.
11:59 h
Die beiden Ausreißer haben unterdessen ihren Vorsprung erneut auf knapp 4 Minuten ausbauen können.
11:58 h
Den ersten Zwischensprint des Tages konnte Stojnic für sich entscheiden. Im Sprint aus dem Feld, sicherte sich Kragh Andersen (Sunweb) noch eine Bonussekunde.
11:56 h
Damit ein herzliches Willkommen zu Etappe zwei der zweiten Austragung der UAE Tour. Die Fahrer haben noch knapp 65 Kilometer vor sich, bis sie das Ziel am Hatta Dam erreichen. Gleich nach dem Start haben sich, wie bereits auf der gestrigen Etappe, Vljko Stojnic und sein Teamkollege Leonardo Tortomasi (beide Vini Zabu-KTM) vom Feld absetzen können und hatten einen maximalen Vorsprung von 4:05 Minuten. Das Feld hat diesen aktuell auf 3:20 reduziert.
08:54 h
Das Rennen startet um 9:10 Uhr mitteleuropäischer Zeit und wird zwischen 13:14 Uhr und 13:36 Uhr im Ziel erwartet. Wir werden Sie ab 12 Uhr über die aktuellen Geschehnisse im Live Ticker informieren.
08:51 h
Als Vorjahressieger dürfte Ewan auch in diesem Jahr als Topfavorit gelten und seine gute Frühform hat er mit zwei Etappensiegen bei der Tour Down Under und dem zweiten Etappenplatz am gestrigen Tag schon bewiesen. Hinzu kommen sicherlich auch 2020 wieder die Klassementfahrer und Puncheure. Tadej Pogacar (UAE Emirates), Adam Yates (Mitchelton-Scott), Jesus Herrada (Cofidis), David Gaudu (Groupama-FDJ) sind nur einige der Fahrer, die heute keinesfalls Zeit liegen lassen wollen.
08:39 h
So fällt es auch schwer, einen klaren Fahrertypen als Favoriten auszumachen. Das unterstreicht auch der Blick auf der Ergebnis der Ankunft am Hatta Dam in der vergangenen Saison. Damals konnte Caleb Ewan (Lotto Soudal) die Etappe für sich entscheiden. Es folgten Matteo Moschetti (Trek-Segafredo) und Primoz Roglic (Team Jumbo-Visma). In den Top 10 fand sich ein bunter Strauß aus Sprintern und Klassementfahrern wieder. Ähnliches ist auch heute zu erwarten.
08:35 h
Der heutige zweite Abschnitt führt die Fahrer über 168 wellige Kilometer von Hatta zum Hatta Dam. Die beiden Zwischensprints des Tages werden bei den Kilometern 45 und 121 ausgetragen. Während gestern noch die Sprinter am Zug waren, dürfte es für die meisten schnellen Männer heute etwas zu schwer werden. Die Rampe hoch zum Hatta Dam ist zwar nur 600 Meter lang, hat es aber mit durchschnittlich 7% Steigung ordentlich in sich.
08:23 h
Herzlich willkommen zur zweiten Etappe der UAE Tour 2020. Den gestrigen ersten Abschnitt konnte Pascal Ackermann im Spint in einem herausragend besetzten Starterfeld für sich entscheiden und seinen zweiten Saisonerfolg einfahren. Ackermann schlägt in Dubai die Sprinter-Weltklasse | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 168 km
Start 12:00 h
Ankunft ca. 13:30 h
Strecke gefahren 167 km
Strecke zum Ziel 1 km
Bergwertungen 1
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Ewan (LTS)
2 Bennett (DQT) +0:02
3 Demare (GFC) +0:04
4 Ulissi (UAD) s.t.
5 Zabel (ISN)
6 Vendrame (ALM)
7 Mezgec (MTS)
8 A. Yates (MTS)
9 Pogacar (UAD)
10 Gaudu (GFC)

Gesamtwertung

1 Ewan (LTS)
2 Bennett (DQT) +0:12
3 Demare (GFC) +0:16
4 Cherkasov (GAZ) +0:17
5 Lutsenko (AST) +0:19

Sprintwertung

1 Ewan (LTS)

Nachwuchswertung

1 Cherkasov (GAZ)