25.09.2019: Northallerton - Harrogate (54,0 km)

Live-Ticker Straßen-WM, EZF Männer

27 km
54 km
 
+1:55
Ganna
 
+1:09
Evenepoel
 
1:05:05
Dennis
Stand: 17:22
16:56 h
Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe, Sie auch bei den Straßenrennen wieder begrüßen zu dürfen.
16:56 h
Tony Martin und Stefan Küng landen auf Platz neun und zehn.
16:55 h
Das Podium lautet also: Dennis, Evenepoel und Ganna.
16:55 h
Campenaerts ist abgeschlagen ins Ziel gekommen.
16:48 h
1:09 Minuten ist Dennis schneller als Evenepoel. Was für eine Vorstellung!
16:48 h
Rohan Dennis kommt auf die letzten Meter. Jetzt geht es nur noch darum, mit welchem Vorsprung er gewinnt.
16:47 h
Roglic fährt seit mehreren Kilometern hinter Rohan Dennis hinterher. Mal sehen, ob die Kommissäre da nochmal genauer hinschauen.
16:45 h
Oliveira kommt ins Ziel. Er hat im letzten Streckenabschnitt noch einiges an Zeit verloren. Mit einer Minute Rückstand wird er siebter.
16:42 h
Stefan Küng wird mit 1:37 Minuten Rückstand achter.
16:40 h
Tony Martin kommt als siebter ins Ziel. Sein Rückstand ist 1:18 Minuten groß.
16:40 h
Auf der Strecke kämpft Nelson Oliveira noch um die Bronzemedaille. Rohan Dennis muss das Rennen nur noch nach Hause bringen.
16:36 h
Rohan Dennis überholt nun Primoz Roglic, der hoffnungslos abgeschlagen ist.
16:34 h
Campenaerts hat ein weiteres technisches Problem und muss abermals das Rad wechseln. Der Belgier hat längst resigniert.
16:34 h
Patrick Bevin ist mit 48 Sekunden Rückstand im Ziel dritter.
16:30 h
Und Rohan Dennis ist an der zweiten Zwischenzeit 1:05 Minuten schneller als Evenepoel.
16:29 h
Beziehungsweise Platz vier, denn direkt nach ihm setzt Remco Evenepoel die neue Bestzeit. Er ist 46 Sekunden schneller als Ganna.
16:28 h
Lawson Craddock schiebt sich mit nur 12 Sekunden Rückstand auf Platz drei.
16:27 h
Bob Jungels kommt mit mehr als drei Minuten Rückstand abgeschlagen ins Ziel.
16:25 h
Nelson Oliveira ist an der zweiten Zwischenzeit nur 29 Sekunden hinter Evenepoel und damit vier Sekunden vor Ganna. Das bedeutet, dass sich der Portugiese auf Podiumskurs befindet.
16:23 h
Rohan Dennis hat Campenaerts überholt. Damit sind nur noch Dennis und Evenepoel im Kampf um die Goldmedaille. Der Regenschauer ist mittlerweile vorbeigezogen und die Straßen wieder abgetrocknet.
16:22 h
Tony Martin ist an der zweiten Zwischenzeit mit 59 Sekunden Rückstand siebter. Küng hat dort 1:07 Minuten verloren.
16:21 h
Patrick Bevin und Lawson Craddock sind an der zweiten Zwischenzeit vierter und fünfter mit 35 Sekunden, beziehungsweise 40 Sekunden Rückstand.
16:20 h
Tanel Kangert kommt als dritter ins Ziel. Er hat nur 12 Sekunden Rückstand.
16:20 h
Auch Campenaerts ist gestürzt und muss die Maschine wechseln. Damit dürfte die Medaille verloren sein.
16:17 h
Filippo Ganna folgt direkt auf Dowsett. Er unterbietet die Bestzeit nochmal um sechs Sekunden.
16:15 h
Alex Dowsett unterbietet im Ziel die Bestzeit um 59 Sekunden.
16:14 h
Und Yves Lampaert scheint es erwischt haben. Nach sehr schnellen Zwischenzeiten rollt er nun mit mehr als 10 Minuten Rückstand ins Ziel. Sein Zeitfahranzug ist zerissen, was auf einen Sturz hindeutet.
16:13 h
Auf dem Objektiv tauchen nun die ersten Regentropfen auf. Das ist natürlich ein Nachteil für alle Favoriten.
16:10 h
Remco Evenepoel konnte sein Tempo auch zur zweiten Zwischenzeit hin halten. Er führt dort jetzt mit 34 Sekunden Vorsprung auf Ganna.
16:08 h
Luke Durbridge hat im Ziel eine neue Bestzeit gesetzt. Er ist zehn Sekunden schneller als Archibald.
16:04 h
Im Ziel ist Nils Politt mit 59 Sekunden Rückstand auf Rang vier gelandet.
16:04 h
Bei der zweiten Zwischenzeit hat sich Tanel Kangert überraschend bis auf eine halbe Sekunde an den Führenden Filippo Ganna herangearbeitet.
16:03 h
Rohan Dennis ist auf Titelverteidigungskurs: An der ersten Zwischenzeit ist er 18 Sekunden schnellere als Evenepoel. Campenaerts ist eine Sekunden langsamer als Evenepoel und damit auf Rang drei. Damit haben alle Fahrer die erste Zwischenzeit passiert.
16:01 h
Primoz Roglic hat an der ersten Zwischenzeit schon 44 Sekunden Rückstand. Er ist damit aus der Medaillenvergabe quasi raus.
15:59 h
Im Ziel hat sich Dylan van Baarle mit nur 25 Sekunden Rückstand auf Archibald auf Platz zwei hervorgearbeitet.
15:58 h
Nelson Oliveira ist an der ersten Zwischenzeit mit 11 Sekunden Rückstand vierter. Gleich kommen Roglic, Campenaerts und Dennis.
15:58 h
An der zweiten Zwischenzeit hat Filippo Ganna die Führung übernommen: Er ist 16 Sekunden schneller als Alex Dowsett und 31 Sekunden schneller als der bisherig führende Luke Durbridge.
15:55 h
Küng ist an der ersten Zwischenzeit 22 Sekunden langsamer als Evenepoel.
15:52 h
Tony Martin ist an der ersten Zwischenzeit dritter und hat nur acht Sekunden Rückstand auf Evenepoel.
15:50 h
Durbridge hat auch an der zweiten Zwischenzeit die Bestzeit von Archibald um 17 Sekunden unterboten. Auch Lampaert war an dieser Zwischenzeit drei Sekunden schneller als Archibald.
15:49 h
Matthias Brändle hatte an der ersten Zwischenzeit bereits eine Minute Rückstand. Claudio Imhof ist im Ziel drei Minuten zurück.
15:48 h
Pierre Latour ist im Ziel mit 33 Sekunden Rückstand zweiter.
15:47 h
Bei der ersten Zwischenzeit ist Jos van Emden mit 14 Sekunden Rückstand auf Platz vier, während Patrick Bevin sich mit einer Sekunde mehr Rückstand auf Platz fünf einreiht.
15:46 h
Yves Lampaert ist an der zweiten Zwischenzeit knapp drei Sekunden schneller als Archibald. Nils Politt hat sich dort mit 1:04 Minuten Rückstand hinter Dylan van Baarle als fünfter eingereiht.
15:44 h
Dennis ist im Rennen. Der Australier startet mit einer abgeklebten Maschine von BMC und damit nicht mit einem Rad seines Teams Bahrain-Merida.
15:43 h
Der Stundenrekordhalter Victor Campenaerts (BEL) ist auf der Strecke. Jetzt steht nur noch Titelverteidiger Rohan Dennis (AUS) im Starthäuschen.
15:42 h
Jetzt ist John Archibald im Ziel und knackt die Bestzeit von Kamil Gradek um 1:01 Minuten. Die neue Richtzeit ist bei 1:08:16 Stunden.
15:41 h
Remco Evenepoel hat an der ersten Zwischenzeit die Bestzeit von Ganna um sechs Sekunden unterboten.
15:40 h
Nelson Oliveira (POR) und Kasper Asgreen (DEN) sind auf die Strecke gegangen. Jetzt steht der frisch gebackene Vuelta-Sieger Primoz Roglic auf der Rampe.
15:39 h
Und schon haben wir im Ziel eine neue Bestzeit. Kamil Gradek hat im letzten Rennabschnitt eine Menge Rückstand wettgemacht und ist 34 Sekunden schneller als Eddie Dunbar.
15:36 h
Tanel Kangert fährt bei der ersten Zwischenzeit mit 18 Sekunden Rückstand auf den vierten Rang. Narvadauskas hat im Ziel mehr als fünf Minuten Rückstand auf Dunbar.
15:34 h
Eddie Dunbar hat Ramunas Narvadauskas überholt und kommt als erster ins Ziel. Seine Richtzeit ist 1:09:52 Stunden.
15:32 h
Nach Jonathan Castroviejo (ESP) kommen jetzt Tony Martin und danach Stefan Küng (SUI) auf die Startrampe.
15:30 h
An der zweiten Zwischenzeit setzt sich der Trend von der ersten Zwischenzeit fort: Hinter Archibald reihen sich Pierre Latour (+0:27 Minuten) und Kamil Gradek (+1:06 Minuten) ein.
15:28 h
Neue Bestzeit an der ersten Zwischenzeit: Filippo Ganna übernimmt die Führung mit sech Sekunden Vorsprung vor Durbridge. Alex Dosett konnte sich mit nur 11 Sekunden Rückstand auf dem dritten Rang einreihen.
15:27 h
Mit Jos van Emden (NED), Patrick Bevin (NZL), Daniel Martinez (COL) und Maciej Bodnar (POL) ist nach Evenepoel eine ganze Kohorte an talentierten Zeitfahrern gestartet, die sich auf jeden Fall Hoffnungen auf die Top-10 machen können.
15:25 h
Remco Evenepoel hat kurz nach dem Start seine Socken nachjustiert. Die UCI kontrolliert ja inzwischen die Sockenhöhe vor dem Start.
15:21 h
Luke Durbridge hat an der ersten Zwischenzeit John Archibald abgelöst. Der Australier war 13 Sekunden schneller. Dafür hat Archibald die Führung an der zweiten Zwischenzeit übernommen. Dort war Archibald 1:06 Minuten schneller als Kamil Gradek und 1:23 Minuten schneller als Eddie Dunbar.
15:19 h
Mit Remco Evenepoel (BEL) startet gleich nach Lawson Craddock (USA) der erste Mit-Favorit. Damit beginnt die heiße Phase dieses Zeitfahrens. Evenepoel befindet sich in einer guten Form. Die große Frage ist allerdings, wie er mit der langen Distanz von 54 Kilometern zurechtkommt. Evenepoel: “Meine Form ist besser als vor einem Monat“ | radsport-news.com
15:16 h
Inzwischen sind Benjamin Thomas (FRA), Tanel Kangert (EST), Ex-Weltmeister Vasil Kiryienka (BLR) und Bob Jungels (LUX) gestartet.
15:15 h
An der zweiten Zwischenzeit hat Eddie Dunbar mit 49:36 Minuten die erste Marke gesetzt. Narvadauskas hat an diesem Punkt schon 4:17 Minuten Rückstand. An der ersten Zwischenzeit ist Yves Lampaert mit nur drei Sekunden Rückstand ganz knapp an Archibald dran.
15:14 h
An der ersten Zwischenzeit haben sich Dylan van Baarle als zweiter (+14 Sekunden), Nils Politt als fünfter (+34 Sekunden) und Alexey Lutsenko als sechster (+36 Sekunden) eingereiht. Noch immer führt Archibald.
15:12 h
Nils Politt hat Probleme mit seiner Schaltung. Der Umwerfer wollte an einem Anstieg nicht herunterschalten und Politt musste mit seinem Fuß nachhelfen.
15:09 h
Mit Alex Dowsett (GBR), Filippo Ganna (ITA) und Josef Cerny (CZE) sind drei weitere Zeitfahr-Spezialisten im Rennen.
15:03 h
Nach dem irischen Zeitfahrmeister Ryan Mullen geht Matthias Brändle auf die Strecke. Der einzige österreichische Starter peilt die Top-10 an. Brändle: “Für die Top Ten muss wirklich alles zusammenpassen“ | radsport-news.com
14:57 h
Pierre Latour kommt an der ersten Zwischenzeit bis auf 15 Sekunden an Archibald heran. Inzwischen sind auch Yves Lampaert (BEL) und Luke Durbridge (AUS) auf der Strecke.
14:54 h
Überraschung an der ersten Zwischenzeit: Der Brite John Archibald, Bruder von Olympiasiegerin Katie Archibald, hat die Bestzeit von Dunbar um 33 Sekunden unterboten. Kamil Gradek hat sich mit 40 Sekunden Rückstand als dritter eingereiht. Claudio Imhof ist mit 54 Sekunden Rückstand direkt hinter Jan Barta, der 51 Sekunden zurückliegt.
14:51 h
Nils Politt rollt nun von der Startrampe. Der Klassikerspezialist ist sich noch unsicher, was in der nächsten Saison geschehen wird, da sein Team sich in Fusionsverhandlungen befindet. Als zweiter von Paris-Roubaix sollte er aber keine Probleme haben, im Notfall einen gut dotieren Vertrag bei einem anderem Team zu finden. Politt: “Ich habe einen Plan B“ | radsport-news.com
14:48 h
Es folgt mit Alexey Lutsenko (KAZ) einer der Geheimkandidaten für das Straßenrennen. Nach Dylan van Baarle (NED) geht dann um 14:51 Uhr Nils Politt ins Rennen.
14:47 h
Zwischenzeitlich sind Eduardo Sepulveda (ARG), Eduard Grosu (ROM) und Hugo Houle (CAN) gestartet.
14:46 h
Dunbar ist an der ersten Zwischenzeit 1:35 Minuten schneller als Narvadauskas. Damit hat er die erste richtige Orientierungsmarke gesetzt.
14:41 h
Ramunas Narvadauskas hat die erste Zwischenzeit nach 21:53 Minuten erreicht.
14:35 h
Ebenfalls auf der Strecke: Der ehemalige Bora-Hansgrohe Profi Jan Barta (CZE) und Jan Tratnik (SLO) und Pierre Latour (FRA).
14:30 h
Heute morgen hat das CCC Team die Vertragsverlängerung mit Kamil Gradek bekannt gegeben. Jetzt startet der Pole in das Zeitfahren. Ihm folgen Luis Mas (ESP) und mit Claudio Imhof der erste Schweizer des Tages.
14:23 h
Nach Khaled Alkhalaifah (KUW) und Nazir Jaser (SYR) geht nun der junge Ire Eddie Dunbar ins Rennen. Beim diesjährigen Giro hatte er ein vielversprechendes Grand-Tour Debüt absolviert.
14:20 h
Mit Ramunas Narvadauskas (LIT) ist der erste Starter unterwegs. Der zweifache Grand-Tour Etappensieger fährt seit dieser Saison für Delko Marseille Provence in der Pro-Kontinental Klasse.
14:18 h
In den letzten fünf Jahren hat das Einzelzeitfahren für verschiedene Weltmeister hervorgebracht: Bradley Wiggins, Vasil Kiryienka, Tony Martin, Tom Dumoulin und Rohan Dennis. Kiryienka, Martin und Dennis sind heute auch am Start. Realistische Chancen auf eine Titelverteidigung kann sich allerdings nur Dennis machen. Martin ist nach seinem Vuelta-Sturz bezüglich seiner Chancen eher zurückhaltend. Martin: “Ich werde gegen die Angst ankämpfen“ | radsport-news.com
14:11 h
Wir melden uns kurz vor dem Start des Einzelzeitfahrens. Das Wetter ist heute deutlich besser als gestern. Trotzdem hängen noch Wolken über Yorkshire. Regen ist im Laufe des Tages definitiv möglich.
09:55 h
Das Favoritenfeld ist so offen wie seit Jahren nicht mehr. Das liegt daran, dass Primoz Roglic (SLO) noch die Vuelta in den Beinen spüren dürfte. Titelverteidiger Rohan Dennis (AUS) und Stundenweltrekordhalter Victor Campenaerts (BEL) haben, aus verschiedenen Gründen, seit Sommer keine Rennen mehr absolviert. Dahinter tummelt sich eine ganze Meute aussichtsreicher Außenseiter wie Jos van Emden (NED), Stefan Küng (SUI), Patrick Bevin (NZL) oder auch Tony Martin (GER), die auf ihre Chance warten. Schließlich gibt es noch das Wunderkind Remco Evenepoel (BEL), dessen Leistung man nicht wirklich einschätzen kann, dem man aber alles zutrauen muss.
09:48 h
Zwischen Northallerton und Harrogate sind 54 Kilometer zu absolvieren. Der Parcours führt nicht über einen Runskurs, sondern von A nach B. Die ersten 16 Kilometer zur ersten Zwischenzeit sind komplett flach. Im Mittelteil der Strecke stellen sich ein paar Wellen in den Weg. Diese sind aber weder allzu lang, noch allzu schwer. Die zweite Zwischenzeit ist nach 37,5 Kilometer. Die letzten 16,5 Kilometer vor dem Ziel sind wieder etwas flacher, aber nie komplett ohne Welle.
09:42 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Zeitfahrweltmeisterschaft der Herren. Mit Ramunas Navardauskas wird der erste Fahrer wird um 14:18 Uhr auf die Strecke gehen. Titelverteidiger Rohan Dennis rollt um 15:42 Uhr als letzter Fahrer von der Rampe. Circa eine Stunde später werden wir wissen, wer der neue Weltmeister ist. Felix Schönbach wird Sie über das ganze Rennen begleiten. Startzeiten des WM-Zeitfahrens der Männer | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 54 km
Start 14:10 h
Ankunft ca. 16:50 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Dennis (AUS) 1:05:05
2. Evenepoel (BEL) +1:09
3. Ganna (ITA) +1:55
4. Bevin (NZL) +1:58
5. Dowsett (GBR) +2:02
6. Craddock (USA) +2:08
7. Kangert (EST) +2:08
8. Oliveira (POR) +2:10
9. Martin (GER) +2:27
10. Küng (SUI) +2:47