15.09.2019: Fuenlabrada - Madrid (106,0 km)

Live-Ticker Vuelta a España, 21. Etappe

53 km
106 km
 

Sajnok
 
s.t.
Bennett
 

Jakobsen
Stand: 17:20
20:06 h
Damit verabschiede ich mich von dieser Vuelta. Weiter geht es mit den Straßenweltmeisterschaften in Yorkshire in zwei Wochen. Ihnen noch einen schönen Abend.
20:03 h
Die Nachwuchswertung geht an Tadej Pogacar (UAD).
20:02 h
Geoffry Bouchard gewinnt das Bergtrikot.
20:02 h
Auch die Sprintwertung geht an Roglic.
20:01 h
In der Gesamtwertung hat sich nichts mehr geändert. Damit ist es amtlich: Primoz Roglic gewinnt als erster Slowene eine Grand-Tour!
19:57 h
Dritter wurde der polnische Sprinter Szymon Sajnok (CCC).
19:56 h
Der Etappensieg geht an Jakobsen. In der Helikopterperspektive sogar relativ eindeutig.
19:55 h
Es scheint, als ob Jakobsen das bessere Ende für sich hatte.
19:55 h
Es gibt ein Fotofinish zwischen Jakobsen und Bennett!
19:54 h
Richeze boxt sich an Degenkolb vorbei und eröffnet den Sprint.
19:54 h
Trek-Segafredo kommt für Degenkolb nach vorne.
19:53 h
Der Quickstep-Zug ist im Plan, dahinter platzieren sich die anderen Sprinter.
19:53 h
Rémi Cavagna (DQT) führt das Feld in Einerreihe unter den Teufelslappen. Das Tempo ist hoch.
19:52 h
Noch zwei Kilometer. Nach der Tempoverschärfung ordnen sich die Sprinterteams wieder.
19:51 h
Luis Leon Sanchez und Omar Fraile (AST) versuchen eine Teamattacke aus der Haarnadelkurve, doch das Duo kann sich nicht absetzen.
19:50 h
Jetzt übernimmt der Zug von Deceunick-Quickstep.
19:49 h
Fünf Kilometer vor dem Ziel fährt Pawel Poljanski (BOH) an der Spitze des Feldes.
19:47 h
Die letzte Runde beginnt unter Führung von Bora-Hansgrohe.
19:45 h
Acht Kilometer vor dem Ziel ist die Flucht von Martinez und Rubio auch formal beendet. Wir haben ein geschlossenes Feld.
19:43 h
Neun Kilometer vor dem Ziel sind die beiden Führenden fast wieder eingeholt. Sie verteidigen nur wenige Meter Vorsprung gegen das herannahende Feld.
19:41 h
Währenddessen wurde Miguel Ángel Lopez zum kämpferischsten Fahrer der Vuelta gekürt. Das ist maximal ein Trostpflaster für den Verlust des Nachwuchstrikots auf der gestrigen Etappe.
19:40 h
12 Kilometer vor dem Ziel macht Deceunick-Quickstep die Arbeit im Feld. Der Rückstand sinkt wieder auf unter zehn Sekunden.
19:37 h
Das Spitzenduo hat durch die zögernde Haltung des Hauptfeldes wieder etwas Vorsprung gewonnen. Aktuell sind es 25 Sekunden.
19:35 h
Bei einem Rückstau auf der Ziellinie haben sich zwei Fahrer verhakt und müssen nun das Loch zum Feld wieder zufahren. Das Tempo wird höher.
19:34 h
Noch drei Runden und 17 Kilometer für das Spitzenduo. Das Feld lässt die beiden mit acht Sekunden Rückstand noch etwas in der Luft hängen.
19:31 h
Vielleicht kann auch John Degenkolb heute für eine Überraschung sorgen und zum dritten Mal in Madrid gewinnen. Doch der ehemalige Sieger der Punktewertung gab auf der Seite der Vuelta an, von den drei Wochen müde zu sein.
19:29 h
Jetzt hat sich der Vorsprung der Ausreißer wieder auf 12 Sekunden reduziert.
19:24 h
Im Feld arbeiten die drei Sprintermannschaften Bora-Hansgrohe, UAE-Emirates und Deceunick-Quickstep.
19:18 h
Es sind noch fünf Runden zu absolvieren.
19:16 h
Das Spitzenduo hat 30 Kilometer vor dem Ziel noch 20 Sekunden Vorsprung.
19:13 h
Eine weitere interessante Geschichte hat Geoffrey Bouchard (ALM) zu bieten. Der Grand-Tour Debütant gewann das Bergtrikot. Allerdings ist der Neo-Profi schon 27 Jahre alt und hat nicht den typischen Weg in das Profifeld genommen. Der Franzose gehörte jahrelang zu den besten Amateur-Fahrern und bevor er einen Vertrag bei der Mannschaft von Vincent Lavenu bekam. Bouchard nutzt die Planänderung bei AG2R | radsport-news.com
19:07 h
Hinter dem Spitzenduo befindet sich Jonathan Lastra (CJR) auf der Verfolgung.
19:03 h
Noch sieben Runden und 40 Kilometer zu fahren. Martinez und Rubio haben 10 Sekunden Vorsprung.
18:59 h
Jetzt haben sich Daniel Martínez (EF1) und Diego Rubio (BHH) knapp 100 Meter vom Feld absetzen können.
18:55 h
Zum Ende der ersten Runde ist der Ausreißversuch gescheitert. Manuele Boaro (AST) versucht es erneut.
18:50 h
Jetzt kommen die ersten Attacken des Rennens. Eine kleine Spitzengruppe versucht sich aus dem Feld abzusetzen.
18:48 h
Jetzt passiert das Feld zum ersten Mal die Ziellinie. Noch ist überhaupt kein Zug im Rennen.
18:40 h
Noch 57 Kilometer bis ins Ziel. Gleich erreichen die Fahrer die Schlussrunden in Madrid. Vielleicht sehen wir dann noch ein bisschen Renngeschehen.
18:34 h
Steve Morabito (GFC) ist auf Abschiedsfahrt. Der Schweizer absolviert seine letzte Grand-Tour und wird nach der Saison seine Karriere beenden. Desweiteren kommt es vor allem im Movistar-Team zu vielen Abschieden. Denn das Team bestreitet seine letzte Vuelta in der Kapitäns-Konstellation Quintana und Valverde.
18:25 h
Auch In Italien wurde heute Radrennen gefahren. Zum Auftakt der Serie von italienischen Herbstklassiker sicherte sich Phil Bauhaus (TBM) seinen ersten Saisonsieg bei der Coppa Bernocchi. Bauhaus gewinnt in Italien die Coppa Bernocchi | radsport-news.com
18:20 h
Einen erfolgreichen Hochzeitsantrag haben wir auch zu verzeichnen: Jesús Ezquerra überreicht seiner im Burgos-BH sitzenden Gattin einen Ring, den er in seiner Trikottasche verwahrt hatte.
18:14 h
Jetzt gönnen sich Roglic, Pogacar, Bouchard und Valverde ein Bierchen. Das haben sie sich nach drei harten Wochen auch redlich verdient. Während die vier Anstoßen und die Fotografen die Szene einfangen kommt das Rennen fast zum Stillstand.
18:11 h
Heute Vormittag ist die über zwei Etappen ausgetragene "Madrid Challenge" der Frauen zu Ende gegangen. Den Gesamtsieg sicherte sich Lisa Brennauer (WNT Rotor). Brennauer lässt sich Gesamtsieg nicht mehr nehmen | radsport-news.com
18:07 h
Das Feld wird standesgemäß von Jumbo-Visma angeführt. Allerdings gibt es keine Champagner-Reigen oder Fotoposen wie bei der Tour de France. Das Feld fährt einach geordnet mit moderaten Tempo Richtung Schlusskurs.
18:00 h
Wir melden uns 78 Kilometer vor dem Ziel mit einem geschlossen rollenden Feld. Wie üblich ist die letzte Etappe bislang nicht mehr als eine Paradefahrt durch Madrid.
18:32 h
Zum Abschluss dieser Rundfahrt stehen noch einmal 106,6 flache Kilometer von Fuenlabrada nach Madrid an. Dabei sind in der spanischen Landeshauptstadt neun Runden auf einem 5,8 Kilometer langen Parcours zu absolvieren. Favorit auf den Tagessieg ist der irische Meister Sam Bennett (BOH). Sein größter Herausforderer dürfte Fabio Jakobsen (DQT) sein.
18:29 h
Herzlich Willkommen beim Live-Ticker zur letzten Etappe der diesjährigen Vuelta a Espana. Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr wird Sie Felix Schönbach begleiten.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 106 km
Start 18:00 h
Ankunft ca. 20:00 h
Strecke gefahren 106 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Jakobsen (DQT)
2. Bennett (BOH) s.t.
3. Sajnok (CCC)
4. Aberasturi (CJR)
5. Boasson Hagen (TDD)
6. Theuns (TFS)
7. Van der Sande (LTS)
8. Venturini (ALM)
9. Sarreau (GFC)
10. Smith (MTS)

Gesamtwertung

1. Roglic (TJV) 62:17:52
2. Valverde (MOV) +2:33
3. Pogacar (UAD) +3:46
4. Quintana (MOV) +3:46
5. Lopez (AST) +4:48
6. Majka (BOH) +7:33
7. Kelderman (SUN) +10:04
8. Hagen (LTS) +12:54
9. Soler (MOV) +22:27
10. Nieve (MTS) +22:34

Sprintwertung

1. Roglic (TJV) 155
2. Pogacar (UAD) 136
3. Bennett (BOH) 134

Bergwertung

1. Bouchard (ALM) 76
2. Madrazo (BBH) 44
3. Samitier (EUS) 42

Nachwuchswertung

1. Pogacar (UAD)
2. Lopez (AST) +1:53
3. Knox (DQT) +20:00