Mit 13 Fahren in die neue Saison

Das Team Tirol fühlt sich auch 2016 dem Nachwuchs verpflichtet

Foto zu dem Text "Das Team Tirol fühlt sich auch 2016 dem Nachwuchs verpflichtet"
Das Aufgebot des Teams Tirol 2016 | Foto: Tirol Cycling/Oss

08.12.2015  |  (rsn) – Mit 13 Fahrern, einer weniger als 2015, wird das Team Tirol in die Saison 2016 starten. Das Aufgebot des österreichischen Continental-Rennstalls besteht wieder fast ausschließlich aus heimischen U23-Fahrern. Ausnahmen sind der Finkenberger Clemens Fankhauser, der nach einem Jahr beim nationalen Konkurrenten Hrinkow in seine Heimat zurückkehrt, und der Innsbrucker Martin Weiss, der schon seit 2010 das Tirol-Trikot trägt.

Beim ersten Teamtreffen am vergangenen Wochenende waren in Ebbs neben dem 30-jährigen Fankhauser auch die weiteren Neuverpflichtungen Marcel Neuhauser, Patrick Gamper, Daniel Katzmayer und Dennis Paulus dabei. Vom 21-jährigen Paulus (von Amplatz BMC) abgesehen werden alle ihr erstes U23-Jahr absolvieren. Den Rennstall verlassen haben sechs Fahrer, darunter Lukas Pöstlberger (zu Bora-Argon 18) und Michael Gogl (zu Tinkoff). Beide dürften schwer zu ersetzen sein, auch wenn Fankhauser auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken kann, deren Höhepunkt der Gesamtsieg in Ungarn bei der Tour of Szeklerland (Kat. 2.2) war.

„Ich hatte ein tolles Jahr bei Hrinkow und bin dem Team sehr dankbar. Aber jetzt fühle ich mich wieder richtig heimisch und möchte 2016 für das Tirol Cycling Team noch einmal so richtig durchstarten“, sagte Fankhauser, der gemeinsam mit dem 24-jährigen Weiss das junge Team anführen soll.

Mit Blick auf die fünf Neuen und die acht Fahrer, die auch 2016 die Tirol-Farben vertreten werden, zeigte sich Team-Manager Thomas Pupp trotz des Weggangs von Pöstlberger und Gogoloptimistisch: „Ich glaube wir sind mit allen österreichischen Continental-Teams absolut auf Augenhöhe, und das mit einer sehr jungen Mannschaft“, sagte er. Als Ziele für 2016 nannte Pupp die Rennen der österreichischen Rad-Bundesliga sowie die wichtigsten europäischen Nachwuchsrennen, in denen man „die Nase ganz weit vorne haben“ wolle. „Auch das Triple – nach den Siegen von Fankhauser und Pöstlberger - bei der Irland-Rundfahrt wäre natürlich ein tolles Ergebnis. Und bei der Österreich Rundfahrt werden wir wieder alles geben“, kündigte Pupp an.

Das Aufgebot des Teams Tirol 2016: Clemens Fankhauser, Martin Weiss, Florian Schipflinger, Alexander Wachter, Mario Stock, Benjamin Brkic, Markus Freiberger, Patrick Bosman, Sebastian Schönberger, Dennis Paulus, Marcel Neuhauser, Patrick Gamper, Daniel Katzmayer

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)