Zehn afrikanische Fahrer im Aufgebot

MTN-Qhubeka schickt 2015 eigenes Nachwuchsteam ins Rennen

Foto zu dem Text "MTN-Qhubeka schickt 2015 eigenes Nachwuchsteam ins Rennen"
Sportdirektor Jens Zemke (MTN-Qhubeka) | Foto: Cor Vos

17.11.2014  |  (rsn) –MTN-Qhubeka wird künftig auf ein eigenes Nachwuchsteam bauen können. Wie der südafrikanische Zweitdivisionär am Montag mitteilte, wird der von Sportdirektor JP van Zyl geleitete Rennstall aus sieben Südafrikanern und drei Eritreern bestehen und eng mit dem Profiteam zusammenarbeiten.

Wie van Zyl erklärte, will das MTN-Qhubeka World Cycling Centre Africa Feeder Team – so der etwas umständliche Name – zwei bis drei Monate der kommenden Saison in Europa verbringen und dort an Amateurrennen und an Rennen der UCI-Kategorie 2 teilnehmen.

Das Aufgebot des MTN-Qhubeka World Cycling Centre Africa Feeder Team: Tesfom Okubamariam, Metkel Eyob, Meron Teshome (alle ERI), Oliver Stapleton-Cotton, Jayde Julius, Gustav Basson, Graeme Ockhuis, Clint Hendricks, Nicholas Dlamini, Stefan De Bod (alle RSA)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)