Deutscher Meister feiert 15. Saisonsieg

Greipel auch beim GP Jef Scherens nicht zu schlagen

Foto zu dem Text "Greipel auch beim GP Jef Scherens nicht zu schlagen"
André Greipel (Lotto Belisol) gewinnt die 94. Brussels Cycling Classic. | Foto: Cor Vos

14.09.2014  |  (rsn) – André Greipel (Lotto Belisol) präsentiert sich in bestechender Spätform. Nach seinem Sieg bei der Brussels Cycling Classic vor Wochenfrist entschied der Deutsche Meister am Sonntag auch den 48. Grote Prijs Jef Scherens - Rondom Leuven (1.1) für sich.

Greipel war bei dem auf einem Rundkurs im belgischen Leuven ausgetragenen Eintagesrennen östlich von Brüssel nach 183,3 Kilometern im Sprint der Schnellste und verwies den Belgier Tom Van Asbroeck (Topsport Vlaanderen) sowie die beiden Niederländer Danny Van Poppel (Trek) und Kenny Van Hummel (Androni Giocattoli) auf die Plätze.

Fünfter wurde Van Asbroecks Teamkollege und Landsmann Kenneth Vanbilsen, gefolgt vom Luxemburger Jempy Drucker (Wanty-Groupe Gobert) und Antoine Demoitie (Wallonie – Bruxelles), einem weiteren Belgier.

Auf den Plätzen acht bis zehn folgten die Niederländer Michel Kreder (Wanty - Groupe Gobert), Coen Vermeltfoort (de Rijke) und Mike Teunissen vom Rabobank Development Team.

Der 32 Jahre alte Greipel konnte seinen bereits 15. Sieg in dieser Saison verbuchen.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)