Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ardèche-Rundfahrt: Italienerin gewinnt 6. Etappe

Bronzini gelingt dritter Coup dank Villumsens Hilfe

Foto zu dem Text "Bronzini gelingt dritter Coup dank Villumsens Hilfe "
Giorgia Bronzini (Wiggle-Honda) | Foto: Cor Vos

06.09.2014  |  (rsn) - Giorgia Bronzini (Wiggle Honda) hat am vorletzten Tag der Ardèche-Rundfahrt (2.2) erneut zugeschlagen. Die 31 Jahre alte Italienerin gewann die 6. Etappe über 142,8 Kilometer von Grignan nach Rochegude und konnte ihren bereits dritten Sieg im Verlauf der einwöchigen Rundfahrt durch das gleichnamige Département im französischen Südosten.

Bronzini verwies im Sprint die gestrige Etappensiegerin Alena Amialiusik (Astana BePink) aus Weißrussland und ihre Landsfrau Rossella Ratto (Estado de México-Faren Kuota) auf die Plätze. Rang vier ging an die Australierin Tiffany Cromwell (Specialized-lululemon), Fünfte wurde mit Francesca Cauz von den Top Girls Fassa Bortolo eine weitere Italienerin.

Auf der über zwei Bergwertungen der 1. und einer der 2. Kategorie führenden Etappe verteidigte Linda Villumsen aus Bronzinis Wiggle Honda-Team ihre Spitzenposition im Gesamtklassement. Doch die Neuseeländerin beschränkte sich nicht darauf, ihr Führungstrikot zu verteidigen, sondern beteiligte sich im Finale auch an der Sprintvorbereitung, wie die Etappengewinnerin zu berichten wusste.

„Linda brachte mich auf dem letzten Kilometer in die vorderen Positionen“, lobte Bronzini ihre Teamkollegin. „Ich wusste, dass es ein technisches Finale war, denn 20 Kilometer vor dem Ziel brachte Linda mir die Karte vom Schlusskilometer. Deshalb waren wir gedanklich darauf vorbereitet.“
Anzeige

Eine Überraschung hielt die Strecke dann aber für Bronzini doch bereit. „Ich wusste nicht, dass es leicht bergauf gehen würde, aber als ich das Finale sah, sagte ich mir ’okay, hier hoch kann ich sprinten.‘ Ich nahm mir Rattos Hinterrad und zog auf den letzten 150 Metern an und hatte am Ende einen großen Vorsprung", sagte die zweimalige Weltmeisterin, deren Team auf der längsten Etappe viel Arbeit hatte verrichten müssen, denn in der siebenköpfigen Ausreißergruppe war die Französin Amélie Rivat (Poitou-Charentes.Futuroscope.86) dabei, die in der Gesamtwertung nur 2:41 Minuten hinter Villumsen lag.

Wiggle Honda gelang es aber, den Rückstand auf gut eine Minute zu reduzieren, als es auf die letzten 25 Kilometer ging und die letzten Fahrerinnen der Spitzengruppe kurz vor dem Finale zu stellen, in dem sich Bronzini dann mit mehreren Radlängen durchsetzte.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es vor der entscheidenden Etappe am Sonntag keine Änderungen. Villumsen führt mit zwölf Sekunden vor der US-Amerikanerin Tayler Wiles (Specialized-lululemon) und 37 auf die Französin Edwige Pitel (S.C.Michela Fanini Rox), die sich vom vierten auf den dritten Platz verbesserte. Ihren siebten Platz behauptete die Schweierzin Doris Schweizer (Astana BePink/+6:52).


Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige