Deutsche gewinnt Auftakt von La Route de France

Lichtenberg mit Solo-Ritt ins Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Lichtenberg mit Solo-Ritt ins Gelbe Trikot"
Claudia Lichtenberg (Giant-Shimano) | Foto: Cor Vos

10.08.2014  |  (rsn) – Claudia Lichtenberg hat zum Auftakt der La Route de France (2.1) ihren ersten Sieg im Trikot des Teams Giant-Shimano unter Dach und Fach gebracht. Die 28 Jahre alte Münchnerin entschied am Sonntag die hügelige 1. Etappe, die auf einem Rundkurs mit Start und Ziel in Mouilleron en Pareds in der Vendée ausgetragen wurde, nach 106,4 Kilometern vor der Weißrussin Alena Amialiusik (Astana BePink) und der Italienerin Giorgia Bronzini (Wiggle Honda) für sich.

„Die heutige Etappe war ganz nach meinem Geschmack - ein Anstieg nach dem anderen, Regen, Wind, all das liegt mir“, sagte Lichtenberg nach ihrem beeindruckenden Solo-Sieg, den sie mit 29 Sekunden Vorsprung auf Amialiusik einfuhr. Die 31-jährige Bronzini, die am Samstag das Kriterium in London gewonnen hatte, sicherte sich im Sprint einer ersten, aus neun Fahrerinnen bestehenden Verfolgergruppe, den dritten Platz.

Lichtenberg hatte 20 Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Attacke gesetzt, nachdem ihre Teamkollegin Maaike Polspoel den größten Teil der Etappe als eine von zwei Ausreißerinnen an der Spitze verbracht hatte. Lichtenberg schloss zunächst mit acht weiteren Fahrerinnen zu dem Duo auf, ehe sie schließlich selbst in die Offensive ging.

„Natürlich war es noch ein weiter Weg ins Ziel, aber ich habe mich den ganzen Tag über gut gefühlt“, sagte Lichtenberg, die nun auch das Gesamtklassement mit 29 Sekunden Vorsprung auf Amialisiuk anführt.

Die Route de France, das einzige größere Mehretappenrennen für Frauen in Frankreich, führt in diesem Jahr über sechs Tagesabschnitte und endet am 16. August in Marcigny in der Bourgogne im Osten des Landes.


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)