Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heute kurz gemeldet

Visconti hofft auf Comeback im März

Foto zu dem Text "Visconti hofft auf Comeback im März"
Giovanni Visconti (Movistar) | Foto: Cor Vos

17.02.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Giovanni Visconti, Philip Deignan, Carlos Alberto Betancur, William Walker..

17. Februar:

Anzeige

+++ Giovanni Visconti (Movistar) hofft darauf, Ende März wieder in das Peloton zurückkehren zu können. Der 31 Jahre alte Italiener hatte sich Mitte Januar bei einem Sturz im Kriterium der Tour Down Under in Adelaide das Schienbein gebrochen und musste operiert werden. Fraglich ist allerdings, ob Visconti noch den Sprung in das Giro-Aufgebot seines Teams schaffen wird, wie er selber bei einem Interview in der italienischen Radioshow Ulitmo Chilometro eingestand. „Movistar will mit Nairo Quintana [den Giro] gewinnen und dazu muss das Team in Top-Form sein“, meinte der zweimalige Etappengewinner der letztjährigen Italien-Rundfahrt.+++

+++ Der Ire Philip Deignan (Sky) muss seinen Start bei der am Mittwoch beginnenden Andalusien-Rundfahrt absagen. Der 30-Jährige stürzte im Training in Monaco und zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu. Ersetzt wird Deignan durch den Spanier Xabier Zandio.+++

+++ Im vergangenen Jahr entschied Carlos Alberto Betancur (Ag2R) beim Giro d’Italia die Wertung des besten Jungprofis für sich. In dieser Saison will er nun auch das Weiße Trikot der Tour de France erobern, wie der 24-jährige Kolumbianer der Website El Colombiano sagte. Den Giro 2013 beendete Betancur auf Rang fünf der Gesamtwertung. Auf sein Tour-Debüt verzichtete er zugunsten der Vuelta a España, bei der er aber keine Rolle spielte. +++

+++ William Walker hat aufgrund von Herzproblemen seinen wohl endgültigen Rücktritt vom Profiradsport bekanntgegeben. Wie sein Team Synergy Baku am Montag meldete, wird der 28 Jahre alte Australier künftig im Trainerstab des aserbaidschanischen Rennstalls tätig sein. Walker leidet an Tachykardie (Herzrasen) und hatte bereits 2010 und 2011 mit dem Radsport aussetzen müssen. Nach der zweijährigen Auszeit war er 2012 in das Peloton zurückgekehrt und fuhr bis Ende 2013 für den australischen Drittdivisionär Drapac.

Gleich im ersten Einsatz für sein neues Team tauchten die Herzprobleme aber wieder in massiver Form auf, Walker musste bei extremer Hitze im Straßenrennen der Australischen Meisterschaften aufgeben und in ein Krankenhaus gebracht werden. Als Ersatz verpflichtete Synergy Baku den 23-jährigen Iren Philip Lavery. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige