Heute kurz gemeldet

Sánchez gibt BMC-Einstand, Stölting-Chef als Undercover-Boss

Foto zu dem Text "Sánchez gibt BMC-Einstand, Stölting-Chef als Undercover-Boss"
Samuel Sánchez und sechs seiner Kollegen haben von der Teamleitung des aufgelösten Euskaltel-Euskadi-Rennstalls Kündigungsschreiben erhalten. | Foto: ROTH

11.02.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Samuel Sánchez, Team Stölting, Straßen-WM in Katar...

11. Februar:

+++ BMC-Neuzugang Samuel Sánchez wird am 22. Februar bei der zweitägigen Tour du Haut-Var sein erstes Rennen in dieser Saison bestreiten. Noch ist das Programm des 36-jährigen Spaniers vom Team nicht offiziell bestätigt, aber wie vavel.com meldete, soll Sánchez nach seinem BMC-Debüt in Frankreich bleiben und die Classic Sud Ardèche und die Drôme Classic bestreiten. Im März startet der Olympiasieger von 2008 demnach bei den italienischen Eintagesrennen Strade Bianchi und Roma Maxima, bevor die Katalonien-Rundfahrt und die Baskenland-Rundfahrt folgen. Höhepunkt der ersten Saisonhälfte werden die Ardennen-Klassiker und der der Giro d’Italia sein, wo Sánchez als Helfer für Cadel Evans antreten soll. +++ 

+++ Während das Team Stölting am Montag sein Trainingslager auf Mallorca bezog und sich abseits der Kameras auf die Saison vorbereitet, hatte Hans Mosbacher, Geschäftsführer beim Hauptsponsor, seinen großen TV-Auftritt. Der 56-Jährige war bei der RTL Serie „Undercover Boss“ als Praktikant getarnt im Einsatz, um sein Unternehmen von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen. Eine Wiederholung der Sendung wird am kommenden Sonntag um 16:45 Uhr ausgestrahlt. +++

+++ Die Straßen-WM 2016 in Katar wird aus klimatischen Bedingungen drei Wochen später als gewöhnlich stattfinden. Für die Welt-Titelkämpfe in dem Wüstenstaat soll nach Angaben von Eddy Merckx der 9. – 16. Oktober vorgesehen sein. Der Belgier gemeinsam mit der ASO Organisator der Katar- und der Oman-Rundfahrt und gehört auch dem WM-Organisationsteam an. Wie Merckx der Gazzetta dello Sport mitteilte, machten hohe Temperaturen und Regen die Verschiebung nötig. Der September ist in Katar der regenreichste Monat, wogegen der Oktober gewähnlich wenig Niederschläge aufweist. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)