Anzeige
Anzeige
Anzeige

U23-Meister hofft auf frühe gute Ergebnisse

Herklotz will sich 2014 im Zeitfahren verbessern

Foto zu dem Text "Herklotz will sich 2014 im Zeitfahren verbessern"
Silvio Herklotz (Team Stölting)| Foto: ROTH

10.02.2014  |  (rsn) – Am heutigen Montag bezieht das Team Stölting sein Trainingslager auf Mallorca. Mit dabei ist auch Silvio Herklotz, der nach einer überragenden Saison 2013 auf der Baleareninsel den Grundstein für ein abermals erfolgreiches Radsportjahr legen will.

„Ich hoffe, dass die Form es zulässt, schon zum Anfang der Saison gute Ergebnisse einzufahren, doch ich denke langfristig und will meine Form über die ganze Saison hinweg langsam steigern“, erklärte der 19-Jährige im Gespräch mit radsport-news.com.

Im Vergleich zum Vorjahr hat Herklotz nur wenig an seiner Vorbereitung geändert. „Allerdings habe ich in letzter Zeit schon öfter auf dem Zeitfahrrad gesessen“, sagte der Rundfahrtspezialist, der in dieser Disziplin noch etwas Nachholbedarf sah.

Anzeige

In diesem Winter verzichtete Herklotz allerdings gänzlich auf Cross-Rennen, nachdem er Anfang 2013 zumindest noch bei der Cross-DM am Start der U23 war und sogar die Bronzemedaille holte. „Ich wäre auch dieses Jahr wieder gerne die DM gefahren, allerdings hatte ich im Vorfeld immer wieder leichte gesundheitliche Probleme, so dass ich meinem Trainingsplan etwas hinterher hing und die DM dann nicht mehr in meine Planung passte“, erklärte der Stölting-Profi.

Herklotz ist sich bewusst, dass sein erfolgreiches Jahr 2013 mit Siegen bei der Tour Alsace, der Berg-DM, dem Gelben Trikot bei der Thüringen-Rundfahrt und weiteren Spitzenergebnissen die allgemeine Erwartungshaltung gesteigert hat.

„Ich weiß aber auch, dass der letzte Winter und die darauf folgende Saison optimal verlaufen sind, was bestimmt nicht jedes Jahr der Fall sein wird. Aus diesem Grund versuche ich mich nicht unter Druck zu setzen und die Saison entspannt angehen“, so Herklotz, der auch seine Saisonziele nicht an bestimmten Ergebnissen festmachen wollte. „Ich möchte an die Leistungen des Vorjahres anknüpfen und mich speziell in den Zeitfahren verbessern“, kündigte der WM-Achte an.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige