Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heute kurz gemeldet

UCI durchsucht bei Cross-WM Rahmen nach versteckten Motoren

Foto zu dem Text "UCI durchsucht bei Cross-WM Rahmen nach versteckten Motoren"
Alex Gottfried fährt 2014 für die Amateurrenngemeinscht des Team Stölting | Foto: ROTH

03.02.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Cross-WM, Alexander Gottfried, Robert Marchand, Ellen Van Dijk...

3. Februar:

+++ Der Radsportweltverband UCI hat bei der Cross-WM in Hoogerheide die Rennmaschinen der drei Erstplatzierten nach versteckten Motoren untersucht. Wie die belgische Zeitung Het Nieuwsblad berichtete, überprüften UCI-Offizielle mit Hilfe einer Kamera die Rahmen. Dabei seien keine verbotenen Hilfsmittel gefunden worden. Der Weltverband reagierte damit möglicherweise auf die Behauptungen von Danilo Di Luca. Der wegen wiederholten Dopings lebenslang gesperrte Italiener hatte in einem heftig kritisierten Fernseh-Interview unter anderem erklärt, dass der Gebrauch von kleinen Motoren in den Rahmen möglich wäre. +++

Anzeige

+++ Alexander Gottfried, der in der letzten Saison für das Continental-Team Abus Nutrixxion aktiv war, hat sich der Amateur-Renngemeinschaft des Team Stölting angeschlossen und wird dort Mannschaftskamerad von Nils Plötner und Björn Schröder. Die Renngemeinschaft wird bei Wettbewerben in Nordrhein-Westfalen und Berlin am Start stehen.+++

+++ „Methusalem“ Robert Marchand ist trotz seines hohen Alters weiter auf Rekordjagd. Der 102 Jahre alte Franzose, der erst vor zwei Jahren einen neuen Stundenweltrekord in seiner Alterklasse aufgestellt hatte, verbesserte diesen am Freitag auf der neu eingeweihten Bahn in Saint-Quentin-en-Yvelines um 2,5 Kilometer. Der 1911 geborene Marchand, für den der Radsportweltverband UCI eigens die Kategorie 100 plus geschaffen hat, legte in der Stunde 26 Kilometer und 927 Meter zurück. „Mit Doping wäre ich noch schneller gewesen”, scherzte er danach. „Aber es gibt kein Doping. Ich habe in meiner Flasche nur Wasser mit ein wenig Honig dabei.“ +++

+++ Am Dienstag beginnt mit der Tour of Qatar die erste Frauen-Rundfahrt der 2.1-Kategorie in der Saison 2014. Doch nun musste eine der Top-Favoritinnen ihren Start absagen: Ellen Van Dijk (Boels-Dolmans), Gesamtsiegerin von 2011, wird krankheitsbedingt nicht antreten können. Ihr Team startet daher nur mit fünf Fahrerinnen: Elizabeth Armitstead, Christine Majerus, Katarzyna Pawlowska, Marieke Van Wanroij und Romy Kasper aus Deutschland. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige