Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heute kurz gemeldet

Bouet verzichtet 2014 auf die Tour, Baldato lobt Rick Zabel

Foto zu dem Text "Bouet verzichtet 2014 auf die Tour, Baldato lobt Rick Zabel"
Maxime Bouet (Ag2R) bei der Tour de Suisse 2013 | Foto: Cor Vos

21.01.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Maxime Bouet, Rick Zabel, Dominik Nerz, Enrique Gomez Bastida, David Tanner...

21. Januar

+++ Maxime Bouet (Ag2R) wird in diesem Jahr auf die Tour de France verzichten und stattdessen den Giro d’Italia und die Vuelta a España bestreiten. Der 27 Jahre alte Franzose, der bei den letzten fünf Tour-Austragungen am Start war, begründete seinen Verzicht mit der Route der 101. Auflage, die unter anderem über Kopfsteinpflaster führe und nur wenig Möglichkeiten zur Attacke böte. Zudem verfüge sein Team mit Jean-Christophe Péraud, Carlos Betancur, Christophe Riblon und Romain Bardet über mehrere ambitionierte Fahrer. Bouet bestreitet derzeit die Tour Down Under und liegt vor der 2. Etappe auf Rang sechs der Gesamtwertung. +++

Anzeige

+++ BMC-Neuzugang Rick Zabel hat nach seinem ersten Einsatz bei den Profis ein Lob von seinem Sportdirektor erhalten. „Ich bin zufrieden, weil sich die Jungs vorne gezeigt haben, auch der junge Rick Zabel“, kommentierte Fabio Baldato auf der BMC-Website den Auftritt des 20-Jährigen. Zabel kam mit dem Hauptfeld auf Rang 47 vier Sekunden hinter Etappensieger Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) ins Ziel und twitterte später: „Ich bin zufrieden mit meinem WorldTour-Debüt….habe mich ganz gut gefühlt.“ +++

+++ Dominik Nerz, der wie andere Fahrer bei der Tour de San Luis auch in Folge einer Lebensmittelvergiftung zwei Tage mit Magenproblemen zu kämpfen hatte, geht es deutlich besser. „Ich bin wieder da“, twitterte der 24-Jährige vor der gestrigen Auftaktetappe, die er im Hauptfeld auf Platz 83 beendete. Danach folgten „elf Stunden Erholungsschlaf. Jetzt bin ich bereit für Etappe 2“, so Nerz, der in Argentinien sein Saisondebüt gibt. +++

+++ Enrique Gomez Bastida ist zum neuen Leiter der Spanischen Anti-Doping-Agentur AEPSAD ernannt worden. Er ist damit der dritte Chef der AEPSAD innerhalb von vier Monaten. Sein Vorgänger Manuel Quintanar, erst seit September 2013 im Amt, wechselte in den Vorsitz der Anti-Korruptionseinheit, die Unregelmäßigkeiten im spanischen Fußball untersuchen soll. Der 36-jährige Offizier Batista, ein Offizier der Guardia Civil, war an den Untersuchungen beteiligt, die 2006 zur Operación Puerto geführt hatten, in deren Mittelpunkt der Madrider Gynäkologe Eufemiano Fuentes stand, bei dem rund 200 Leistungssportler – darunter etwa 50 Radprofis – Blutdoping betrieben. +++

+++ Auch auf der 1. Etappe der Tour Down Under hat sich ein Fahrer mit einer schweren Verletzung vorzeitig verabschieden müssen. Nachdem sich Giovanni Visconti (Movistar) am Sonntag beim Kriterium in Adelaide das Schienbein brach, erwischte es heute David Tanner (Belkin). Der Australier stürzte beim Positionskampf auf dem letzten Kilometer und brach sich das rechte Schlüsselbein, wie sein Team bekannt gab. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige