Tour Femenino de San Luis

Fernandes mit Etappensieg an die Spitze der Gesamtwertung

Foto zu dem Text "Fernandes  mit Etappensieg an die Spitze der Gesamtwertung"
Clemilda Fernandes im WM-Zeitfahren 2013 | Foto: Cor Vos

15.01.2014  |  (rsn) – Clemilda Fernandes (Bizkaia-Durango) hat am zweiten Tag der Tour Femenino de San Luis (2.2) die Führung im Gesamtklassement übernommen. Die 34-jährige Brasilianerin gewann die 2. Etappe über nur 56,3 Kilometer mit Start und Ziel in Merlo im Sprint einer kleinen Spitzengruppe vor der kubanischen Nationalfahrerin Marlies Mejia und ihrer Landsfrau Luciene Ferreira.

Die fünfköpfige Gruppe hatte sich erst auf den letzten 500 Metern des leicht ansteigenden Etappenfinales sprintenderweise von der Konkurrenz gelöst.

In der Gesamtwertung der fünftägigen Frauen-Rundfahrt, der kommende Woche die der Männer folgen wird, liegt Fernandes vor vier zeitgleichen Fahrerinnen. Auf Rang zwei folgt die Kubanerin Arlenis Sierra (Nationalteam) vor Mejia sowie den beiden brasilianischen Nationalfahrerinnen Fernanda Da Silva und Luciene Ferreira.

Dahinter liegen weitere 14 Fahrerinnen zeitgleich, darunter auch die US-Amerikanerin Mara Abbott (UnitedHealthcare). Die Giro-Siegerin war zunächst Top-Favoritin auf den Gesamtsieg, konnte den Südamerikanerinnen im Schlussspurt letztlich aber nicht mehr folgen. Ob sie auf den kommenden drei, flacheren Etappen den verlorenen Boden wieder gutmachen kann, bleibt abzuwarten.

Fernandes übernahm das Führungstrikot von Abbotts britischer Teamkollegin Hannah Barnes, die am Vortag die 1. Etappe im Massensprint gewonnen hatte. Barnes kam am zweiten Rundfahrt-Tag zu Fall und musste das Rennen aufgeben. "Es ist alles okay nach meinem Crash. Ich bin nur enttäuscht, dass ich aussteigen musste", sagte Barnes, die Schürf- und Schnittwunden an der Hüfte sowie eine tiefe Schnittwunde am Knie davon trug, die genäht werden musste. 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)