Cookson löst Wahlversprechen ein

UCI benennt Kommission zur Vergangenheitsaufarbeitung

Foto zu dem Text "UCI benennt Kommission zur Vergangenheitsaufarbeitung"
Brian Cookson | Foto: ROTH

08.01.2014  |  (rsn) - Dreieinhalb Monate, nachdem Brian Cookson zum neuen UCI-Präsident gewählt wurde, hat der Brite ein weiteres seiner Wahlversprechen eingelöst. Der Radsport-Weltverband hat nun bekannt gegeben, wie sich die von Cookson angekündigte dreiköpfige Kommission zusammensetzen wird, welche die fragwürdigen Machenschaften innerhalb der UCI der letzten Jahre untersuchen soll.

„Ich bin erleichtert, bekannt geben zu können, dass die Kommission nun steht, die ich in meinem Manifest versprochen hatte. Sie wird die Probleme untersuchen, mit denen der Radsport in den letzten Jahren zu kämpfen hatte, speziell die, in die die UCI selbst verstrickt war“, so Cookson in einem Statement des Weltverbandes.

Die Kommission setzt sich zusammen aus dem ehemaligen Schweizer Staatsanwalt Dick Marty, der sich vor allem in seinem Kampf gegen das organisierte Verbrechen und Drogenmissbrauch einen Namen gemacht haben soll, dem deutschen CAS-Richter Ulrich Haas, der als Anti-Doping-Experte gilt und an der Universität in Zürich Zivilrecht unterrichtet, und dem australischen Ex-Offizier Peter Nicholson, der unter anderem für die Vereinten Nationen einige Untersuchungen in Sachen Kriegsverbrechen leitete.

Marty ist der Vorsitzende der Kommission, die den Namen Cycling Independent Reform Commission (CIRC) tragen und zudem durch Aurélie Merle als Projekt-Direktorin unterstützt und koordiniert wird.

„Die Kommission hat bereits mit Vorbereitungsmaßnahmen begonnen und wird bald vollen Zugriff auf alle UCI-Akten sowie alle elektronischen Daten haben, die unmittelbar nach meiner Wahl sichergestellt wurden“, so Cookson weiter. „Außerdem werden Zeugenbefragungen mit Leuten durchgeführt, die in unseren Sport involviert sind oder involviert waren, und wir sind in den letzten Zügen von Gesprächen mit der WADA, wie wir die Leute am besten zur Kooperation bringen können", kündigte der UCI-Chef an.

Die für die Kommissionsarbeit anfallenden Kosten werden laut Cookson vollständig von der UCI getragen. Trotzdem sei das Trio, das sich in Lausanne treffen wird, völlig unabhängig und könne ihre Arbeit so gestalten, wie sie es für richtig halte. „Die Mitglieder der Kommission werden keine Anweisungen von der UCI erhalten“, betonte Cookson. Die UCI habe lediglich den Wunsch geäußert, dass die Untersuchungen innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden sollten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)