Anzeige
Anzeige
Anzeige

Katar und Oman statt Gabun

Lotto-Belisol: Stärkerer Kader, anspruchsvollerer Rennkalender

Foto zu dem Text "Lotto-Belisol: Stärkerer Kader, anspruchsvollerer Rennkalender"
Gert Dockx (Lotto Belisol) wird 2014 seine Erfolge bei der Tropicale Amissa Bongo nicht wiederholen können | Foto: Cor Vos

03.01.2014  |  (rsn) - Dass sich Lotto Belisol im Vergleich zur Vorsaison personell deutlich verstärkt hat, macht sich auch im Rennkalender des belgischen WorldTour-Teams bemerkbar. So wird die Mannschaft von Teamchef Marc Sergeant nicht in Gabun bei der Tropicale Amisso Bongo in die Saison starten, sondern stattdessen die Katar- und Oman-Rundfahrt ins Programm aufnehmen.

„Wir haben für 2014 ein stärkeres Team zur Verfügung und haben uns deshalb dazu entschieden, in der ersten Saisonphase unser Programm anzupassen und anspruchsvollere Rennen aufzunehmen", erklärte Pressesprecher Arne Houtekier gegenüber radsport-news.com.

Die ersten Rennen des Jahres sind allerdings die Tour Down Under, bei der André Greipel und Marcel Sieberg am Start stehen, sowie die argentinische Tour de San Luis, bei der Jurgen van den Broeck und Jelle Vanendert in die Saison einsteigen werden.

Anzeige

Der Startschuss zur Saison 2013 fiel bei der Tropicale Amisso Bongo, wo Lotto Belisol durch Gert Dockx und Frederique Robert, der nicht mehr zum Aufgebot zählt, gleich vier Etappen gewinnen konnte. Auch der Gesamtdritte Gaetan Bille wird 2014 nicht mehr zum Aufgebot zählen.

Gleich neun neue Fahrer verpflichtete die Teamleitung, darunter der Belgier Maxime Monfort und der Franzose Tony Gallopin (beide von RadioShack-Leopard) sowie der Belgier Kris Boeckmans und der Niederländer Pim Ligthart (beide von Vacansoleil-DCM). Die Leistungsträger wie Greipel, van den Broeck oder Jurgen Roelandts konnten allesamt gehalten werden. Neu ist auch das Outfit des Teams: Künftig wird Lotto Belisol in roten Trikots um Siege kämpfen.

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige