Heute kurz gemeldet

Hansen will auch 2014 bei allen drei großen Rundfahrten starten

Foto zu dem Text "Hansen will auch 2014 bei allen drei großen Rundfahrten starten"
Adam Hansen (Lotto Belisol) im Team-Trainingslager | Foto: ROTH

23.12.2013  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Adam Hansen, Matt White, Tanel Kangert, John Degenkolb, ...

23. Dezember

+++ Adam Hansen (Lotto Belisol) nimmt auch 2014 alle drei großen Rundfahrten ins Visier. Falls alles so klappt, wie er es sich vorstellt, wird der 32-jährige Australier bei der kommenden Vuelta a Espana seine zehnte dreiwöchige Landesrundfahrt in Folge bestreiten. Gegenüber cyclingnews.com gab Hansen eine originelle Begründung ab, wieso er so gerne bei den GrandTours am Start steht. „Das entspannt den Geist. Man muss sich nicht drum kümmern, wo man ist und um wieviel Uhr der Start ist. Und im Rennen sagt mir der Sportdirektor über Funk, was wir zu tun haben“, meinte der Teamkollege von André Greipel, der beim diesjährigen Giro auf der 10. Etappe einen fulminanten Ausreißersieg feierte und der als einziger Profi sowohl 2012 als auch 2013 bei allen drei Großen Rundfahrten ins Ziel kam. +++

Matt White, Teamchef des australischen Orica-GreenEdge-Rennstalls, hat den Radsportweltverband UCI aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass bei chinesischen Rennen wie der Peking-Rundfahrt den Fahrern nur überprüfte Nahrungsmittel zum Verzehr angeboten werden. Hintergrund sind die beiden jüngsten Clenbuterol-Tests beim Australier Michael Rogers (Saxo-Tinkoff) und dem Belgier Jonathan Breyne (Crelan-Euphony). Rogers, der die Peking-Rundfahrt bestritt, wurde bei seinem Sieg beim Japan Cup am 20. Oktober positiv getestet, Breyne am 5. November bei der Tour of Taihu Lake. „Die UCI muss mehr Verantwortung übernehmen”, sagte White zu cyclingnews.com und schlug vor, dass Lebensmittel aus Gegenden eingeführt werden sollten, in denen keine Gefahr einer Kontaminierung bestünde. +++

+++ Tanel Kangert (Astana) wird 2014 auf den Giro d'Italia verzichten und stattdessen sein Debüt bei der Tour de France geben, wo er seinen Kapitän Vincenzo Nibali im Kampf um das Gelbe Trikot unterstützen soll. Der Este war in diesem Jahr einer der wichtigsten Helfer bei Nibalis Giro-Sieg und beendete die Italien-Rundfahrt auf dem 14. Platz. „Derzeit habe ich die Tour in meinem Programm”, sagte Tangert im Astana-Trainingslager in Spanien zu cyclingnews.com. Der Kletterspezialist wird Ende Januar bei der Tour de San Luis in Argentinien in die Saison einsteigen – ein Rennen, das er ebenfalls noch nie zuvor bestritten hat – und danach ein ganz ähnliches Rennprogramm wie Nibali absolvieren. +++

+++ John Degenkolb (Argos-Shimano) wird in der kommenden Saison neben der Tour de France möglicherweise auch die Vuelta a Espana bestreiten. „Daran habe ich ja gute Erinnerungen. Über einen Start entscheide ich aber erst nach der Tour“, sagte der 24-jährige Frankfurter zu radsport-news.com. Bei der Spanien-Rundfahrt im Jahr 2012 hatte Degenkolb fünf Etappen gewonnen. In der abgelaufenen Saison gelang dem WM-Vierten von 2012 ein Etappensieg beim Giro d’Italia. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)