Rathe prominentester Neuzugang

Jelly Belly geht mit elf Fahrern ins 15. Jahr der Teamgeschichte

Foto zu dem Text "Jelly Belly geht mit elf Fahrern ins 15. Jahr der Teamgeschichte"
Jelly Belly-Neuzugang Jacob Rathe | Foto: ROTH

04.12.2013  |  (rsn) – Das 15. Jahr seines Bestehens nimmt das US-amerikanische Team Jelly Belly mit elf Fahrern in Angriff, fünf davon sind neu im Aufgebot des Continental-Rennstalls, der von Danny Van Haute geleitet wird. Prominentester der Neuzugänge ist der US-Amerikaner Jacob Rathe, der in den vergangenen beiden Jahren bei Garmin-Sharp unter Vertrag stand.

Bekanntester Fahrer ist allerdings der ehemalige US-Meister Fred Rodriguez. Der mittlerweile 40-jährige Sprinter stieß im Mai zum Team und hat noch einen bis Ende 2014 gültigen Vertrag. Rathe und Rodriguez werden Jelly Belly auch im neuen Jahr anführen.

„Auf dem Papier haben wir ein sehr starkes Team”, meinte Van Haute. „Und wenn ich mir die anderen amerikanischen Continental-Teams anschaue, dann ist da keine dominierende Mannschaft. Jede wird ihre Anzahl an Rennen gewinnen.“

Auch die weitere Zukunft des Rennstalls ist gesichert. Der Hauptsponsor, ein Hersteller von sogenannten Geleebohnen, verlängerte seinen Kontrakt um zwei weitere Jahre bis Ende 2015. Als neuer zusätzlicher Sponsor konnte der taiwanesische Reifenhersteller Maxxis gewonnen werden, so dass das Team künftig unter dem Namen Jelly Belly p/b Maxxis antreten wird.

Zugänge: Kirk Carlsen (Bissell), Devon Dunn (CashCall), Steve Fisher (Hagens Berman), Johnathan Freter (Fire Fighters Cycling), Jacob Rathe (Garmin-Sharp)

Das Aufgebot 2014: Ian Burnett, Nic Hamilton, Luis Lemus, Sean Mazich, Fred Rodriguez, Serghei Tvetcov, Kirk Carlsen, Devon Dunn, Steve Fisher, Johnathan Freter, Jacob Rathe

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)