25-Jähriger kommt von Abus Nutrixxion

Burkhardt: Neustart bei Ur-Krostitzer-Giant

Foto zu dem Text "Burkhardt: Neustart bei Ur-Krostitzer-Giant"
Holger Burkhardt fährt künftig für das Team Ur-Krostitzer-Giant. | Foto: ROTH

02.12.2013  |  (rsn) - Ur-Krostitzer-Giant hat einen weiteren Fahrer mit Continental-Erfahrung unter Vertrag genommen wurde. Nachdem bereits Jacob Fiedler (von NSP Ghost) verpflichtet wurde, konnte sich das ambitionierte Elite-Team nun noch mit Holger Burkhardt (von Abus Nutrixxion) verstärken. Seinen Wechsel bestätigte der 25-Jährige gegenüber radsport-news.com.

Dabei hilfreich waren die engen Beziehungen zwischen den beiden früheren und nun künftigen Teamkollegen. „Jakob ist ein sehr guter Freund und wir sind 2007 und 2008 zusammen beim Milram-Continental-Team gefahren“, so Burkhardt, der mit Erik Mohs und Michael Weicht beim Team Ur-Krostitzer-Giant auf zwei weitere frühere Milram-Teamkollegen treffen wird.

Für sein neues Team, das von Renzo Wernicke geleitet wird, fand der Neuzugang nur lobende Worte. „Die Mannschaft läuft bisher ja als Renngemeinschaft - ich habe aber jetzt schon festgestellt, dass weitaus professionellere Strukturen herrschen als in vielen Continental-Teams. Schon wenige Wochen haben gezeigt, dass ein sehr enger und persönlicher Kontakt zu den Rennfahrern gepflegt wird, was mir sehr gut gefällt. Ich denke, mein neues Team ist sehr motiviert und engagiert, mit großen aber realistischen Plänen und Zielen“, sagte Burkhardt.

Weniger positiv sieht er allerdings sein zurückliegendes Radsportjahr. „Die Saison 2013 war irgendwie seltsam. Es war für mich durchzogen von einigen Rückschlägen, die alle alleine betrachtet nicht schlimm waren, aber in der Summe mich nie wirklich in die Saison starten ließen", sagte er. Wie viele andere hatte der Nutrixxion-Fahrer das komplette Frühjahr über in Folge des schlechten Wetters mit ständigen Erkältungen zu kämpfen. Hinzu kamen noch zwei Sturzverletzungen, von denen eine auch noch einen operativen Eingriff erforderte.

Den Wechsel zu Ur-Krostitzer-Giant um Kapitän Eric Baumann sieht Burkhardt denn auch als einen Art Neustart an. ,,Es hat in diesen Herbst in einer für mich sehr schwierigen und fast aussichtslosen Situation im Radsport auf einmal einfach eins zum anderen gepasst. Durch den Wechsel sprühe ich wieder vor Motivation und freue mich sehr auf die kommende Saison“, so der Allrounder, der im Februar seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften abschließen wird.

„Ab dem Sommersemester möchte ich dann mit einem Master, ebenfalls in Nürnberg, weitermachen“, kündigte Burkhardt an, auch künftig zweigleisig zu fahren.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)