Schweizer Talent wird Helfer von Herklotz

Saggiorato wechselt zu Stölting

Foto zu dem Text "Saggiorato wechselt zu Stölting"
Mirco Saggiorato (EKZ Racing) | Foto: EKZ Racing Team

01.12.2013  |  (rsn) – Vergangene Woche kündigte Mirco Saggiorato gegenüber radsport-news.com an, dass er im Jahr 2014 vom Amateur- in den Continental-Bereich wechseln würde. Nun ist auch klar, wohin es den talentierten Schweizer ziehen wird: nämlich zum deutschen Team Stölting.

„Das professionelle Umfeld, einschließlich des guten Rennkalenders, war einer der Gründe für meine Entscheidung“, sagte Saggiorato am Sonntag zu radsport-news.com. „Man hat schon dieses Jahr gesehen, dass die Mannschaft immer sehr kompakt und geschlossen aufgetreten ist. Außerdem reizt es mich, mit dem Team zu wachsen und dann auch noch einen Schritt nach oben zu machen“, spielte der 25-Jährige auf die Ankündigung des Gelsenkirchener Rennstalls an, 2015 in die zweite Liga des internationalen Radsports aufsteigen zu wollen.

Beim Team Stölting wird Saggiorato, der in der abgelaufenen Saison zwei Etappen der Tour des Pays de Savoie (Kat. 2.2) gewann und zudem beim Fléche du Sud (Kat. 2.2) den zweiten Gesamtplatz belegte, als wichtiger Berghelfer für U23-Meister Silvio Herklotz zum Einsatz kommen.

„Ich freue mich schon riesig, mit Silvio Rennen zu bestreiten und zu prägen“, so der Eidgenosse, der die zurückliegende Saison für das EKZ Racing Team aus der Schweiz bestritt. Bei allen Helferdiensten will Saggiorato aber auch eigene Ambitionen nicht vollends hinten anstellen.

„Meine persönliche Ziele sind, den einen oder anderen UCI-Sieg einzufahren und mich weiter zu entwickeln, so dass ich noch stärker werde“, so der Stölting-Neuzugang.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)