Spekenbrink: Mit 27 bis 30 Fahrern in die neue Saison

Argos-Shimano bewirbt sich um WorldTour-Lizenz für 2013

Foto zu dem Text "Argos-Shimano bewirbt sich um WorldTour-Lizenz für 2013"
Das Team Argos-Shimane (damals noch Project 1t4i) während der Teampräsentation in Altea Hills (Spanien). | Foto: ROTH

29.09.2012  |  (rsn) – Nachdem es in diesem Jahr mit der WorldTour-Lizenz noch nicht geklappt hat, startet das Argos-Shmano Team um John Degenkolb und Marcel Kittel zur Saison 2013 den nächsten Versuch. Wie Manager Iwan Spekenbrink gegenüber der niederländischen Website NOS mitteilte, hat der Rennstall seine Bewerbungsunterlagen für einen Platz in der ersten Liga des Radsports abgeschickt.

Scheiterte die letztjährige Bewerbung noch knapp, so ist Spekenbrink zuversichtlich, dass die im Laufe der Saison gesammelten Punkte für eine WorldTour-Lizenz ausreichen. „Wir hoffen dass uns die Resultate eine gute Platzierung sichern“, erklärte der Niederländer, der noch am Aufgebot für die kommende Saison bastelt. Bisher wurde nur bekannt, dass die beiden Deutschen Dominik Klemme und Roger Kluge, die Franzosen Alexandre Geniez und Thomas Bonnin sowie der Niederländer Ronan van Zandbeek das Team verlassen.

Im Hinblick auf mögliche Neuzugänge erklärte Spekenbrink nur, dass man intensiv mit einer Anzahl von Fahrern verhandele. „Wir rechnen mit 27 bis 30 Fahrern für die kommende Saison“, kündigte der Teamchef an.

Nach unbestätigten Quellen soll Argos-Shimano derzeit auf Platz 15 der Weltrangliste rangieren. Das würde reichen, um automatisch eine WorldTour-Lizenz zu erhalten. Für die Punkte sorgten bisher Degenkolb und Kittel, die beide zusammen für 22 der bisher 27 Saisonziege verantwortlich zeigten.

Im November wird der Radsportweltverband UCI bekannt geben, welche Teams sich um die Lizenzen beworben haben. Im Dezember wird dann die Entscheidung über die Vergabe fallen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)