Anzeige
Anzeige
Anzeige

Norweger litt an Virus und Muskelentzündung

Hushovd: Grund für das schwache Jahr gefunden

Foto zu dem Text "Hushovd: Grund für das schwache Jahr gefunden"
Thor Hushovd (BMC). | Foto: ROTH

07.09.2012  |  (rsn) –Das BMC Racing Team hat eine Erklärung für die schwache Saison des Norwegers Thor Hushovd gefunden. Die viertägigen Tests in Salt Lake City im „Health & Fitness Institute” mit Teamarzt Max Testa machten deutlich, dass der Ex-Weltmeister an einem Virus und einer Muskelentzündung litt.

„Das haben wir am Ende der vier Tage festgestellt. Sein Zustand wird sich verbessern, zur neuen Saison wird er der alte Hushovd sein“, sagte Testa. Der Norweger pausierte einen Großteil des Jahres und zeigte sich erleichtert: „Es ist wie eine Befreiung, den Grund zu kennen. Das hatte das ganze Jahr ein schlechtes Gefühl auf dem Rad. Nach einer Weile verlierst du das Selbstvertrauen. Jetzt, wo der Grund der Schwäche offen liegt, bin ich erleichtert. Ich weiß, dass ich im nächsten Jahr wieder stark sein werde.“

Anzeige

Beim Giro d‘Italia stieg Hushovd nach dem fünften Tagesabschnitt aus, auch die Polen-Rundfahrt beendete er nicht. Seine beste Saisonplatzierung erreichte er bei der Fernfahrt Paris-Nizza, als er auf der siebten Etappe den fünften Platz belegte. Hushovd hat in Zukunft sicher wieder andere Ansprüche.

„Ich werde jetzt die Muskeln in Bewegung halten, um nicht zu viel Kondition zu verlieren“, sagt Hushovd, der aufgrund seiner wenigen Renntage bereits am 1. Oktober mit der Vorbereitung auf die kommende Saison beginnen wird.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige