Mit Leukemans, Marcato und Devolder

Räumt Vacansoleil-DCM auch bei den Klassikern ab?

Foto zu dem Text "Räumt Vacansoleil-DCM auch bei den Klassikern ab?"
| Foto: ROTH

21.03.2012  |  (rsn) – Nach den herausragenden Auftritten bei Paris-Nizza - drei Etappensiege, Bergtrikot, zweiter Gesamtrang – und bereits 19 Podiumsplatzierungen in der Saison 2012 will Vacansoleil-DCM nun auch bei den anstehenden Frühjahrsklassikern in Belgien, den Niederlanden und Frankreich für Furore sorgen. Dabei setzt die Teamleitung vor allem auf die erfahrenen Belgier Björn Leukemans und Stijn Devolder sowie auf den Italiener Marco Marcato. Alle drei stehen auch am heutigen Mittwoch im Vacansoleil-Aufgebot für Dwars Doors Vlaanderen (Kat. 1.1).

Der 34-jährige Leukemans, der im vergangenen Jahr bei der Flandern-Rundfahrt (7.), Paris-Roubaix (13.), dem Amstel Gold Race (7.) und Lüttich-Bastogne-Lüttich (9.) bereits Spitzenplatzierungen herausgefahren hatte, wird dasselbe Programm wie in der Saison 2011 fahren und zählt zu den Favoriten bei Dwars Door Vlaanderen.

„Ich fühle mich gut und meine Form ist okay. Von Dwars Door Vlaanderen an will ich das bestätigen und wenn ich da schon ein gutes Resultat einfahren kann, werde ich die Chance sicher ergreifen“, sagte der Routinier, der zuletzt bei Paris-Nizza als Helfer für seine Kapitäne Lieuwe Westra und Thomas De Gendt unterwegs war.

Dagegen bereitete sich der 28 Jahre alte Marcato in seiner Heimat bei Tirren-Adriatico auf die Frühjahrsklassiker vor. Ein erstes Spitzenergebnis war ihm bereits mit Platz sechs beim Omloop Het Nieuwsblad gelungen. „Bei Tirreno war ich nicht so gut wie erhofft, andererseits war ich 2011 zu früh in Top-Form”, sagte Marcato, der den E3 Preis als sein erstes Ziel nannte und bei Paris-Roubaix sich in den Dienst von Leukemans stellen will.

Ein Fragezeichen steht noch hinter der Verfassung von Devolder, der seit Anfang 2011 für Vacansoleil fährt, im vergangenen Jahr als Kapitän in den Frühjahrsklassikern aber enttäuschte. „Ich habe bis jetzt ein gutes Gefühl. Die Zusammenarbeit mit dem Trainer Marc Lamberts und der Formaufbau verliefen wirklich gut. Ich gehe ambitioniert in die kommenden Rennen”, sagte der zweimalige Gewinner der Flandern Rundfahrt (2008/2009), der wieder an seine erfolgreichen Zeiten anknüpfen will.

Das Vacansoleil-DCM-Aufgebot: Björn Leukemans, Kris Boeckmans, Frederik Veuchelen, Stijn Devolder, Wouter Mol, Pim Ligthart, Marcello Pavarin, Marco Marcato

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine