Streit über Gültigkeit des Vertrags

Muss Gilbert bei Omega Pharma bleiben?

Foto zu dem Text "Muss Gilbert bei Omega Pharma bleiben?"
Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) | Foto: ROTH

02.08.2011  |  (rsn) – Nachdem die Zukunft der belgischen ProTeams geklärt ist – Quick Step und Omega Pharma schließen sich zusammen, Lotto formiert ein eigenes neues Team – scheint die des Belgischen Meister Philippe Gilbert unklarer denn je.

Der Ardennen-Champion und Tour-Etappensieger geht nach wie vor davon aus, dass sein Vertrag zum Jahresende ausläuft und er sich frei zwischen den Teams BMC, Lotto, Quick Step und Astana entscheiden kann. Sein bisheriger Arbeitgeber, Omega Pharma, dessen Betreibergesellschaft die Verträge mit den  Fahrern abgeschlossen hat, betont jedoch, dass Gilbert noch an Omega Pharma gebunden sei.

„Lassen Sie uns nicht vergessen, dass Gilbert noch Vertrag bei uns hat“, sagte Teammanager Geert Coeman der Zeitung Het Laatste Nieuws. Gilbert hätte nur dann ablösefrei wechseln können, wenn die Betreiberfirma Belgian Cycling Company am Jahresende von der Bildfläche verschwunden wäre. Das ist nach der Fusion mit QuickStep allerdings nicht der Fall.

Quick Step war zwar auch eine von Gilberts Optionen, doch Favorit soll das US-Team BMC sein. Kurios: Durch den Zusammenschluss von Omega Pharma und Quick Step scheint der 29-Jährige noch noch entschlossener zu sein, zu einem anderen Team zu wechseln. „Ich habe erst aus der Presse von dieser Fusion erfahren. Ich habe dem Team so viele Erfolge beschert und die wiederum hatten großen Einfluss auf Sponsoren. Das hätte der Respekt mir gegenüber verlangt, es mir persönlich mitzuteilen“, zeigte sich Gilbert enttäuscht.

Bei Omega Pharma-QuickStep will man Gilbert das Verbleiben mit der alleinigen Kapitänsrolle schmackhaft machen. „Ob dies bei BMC mit Evans der Fall sein wird, bezweifle ich“, so Coeman, der sich ein gemeinsames Duo Gilbert und Tom Boonen, der unlängst seinen Vertrag bei QuickStep verlängert hat, sehr gut vorstellen kann. „Mit guten taktischen Absprachen ist alles möglich.“

Nach Angaben von Omega Pharma soll Gilbert nur dann die Mannschaft zum Jahresende verlassen können, wenn eine Ablöse zwischen einer und 1,5 Millionen Euro gezahlt würde. Gilberts Manager Vincent Wathelet hält diese Klausel für hinfällig. „Die galt nur für das Team Omega Pharma-Lotto. Und das existiert im nächsten Jahr nicht mehr“, sagte er zur Gazet van Antwerpen.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)