Anzeige
Anzeige
Anzeige

Staatliche Lotterie will belgisches Spitzenteam formen

Lotto nabelt sich von Omega Pharma ab

Foto zu dem Text "Lotto nabelt sich von Omega Pharma ab"
Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) Foto: ROTH

29.04.2011  |  (rsn) - Nach sieben Jahren wird die Sponsoren-Ehe zwischen Omega Pharma und Lotto Ende 2011 zu Ende gehen. Dies gab die staatliche Lotterie Belgiens am Freitag bekannt. "Die Vorstellungen für die Zukunft sind zu unterschiedlich", hieß es in einer Erklärung.

Lotto ist mittlerweile auf der Suche nach neuen Co-Sponsoren, um von 2012 bis mindestens 2015 ein neues Radsport-Projekt zu betreiben. "Wir wollen eine talentierte belgische Mannschaft gründen, die sich auf die belgischen Rennen konzentrieren wird. Wir wollen die besten belgischen Fahrer in einem belgischen Team haben", so die Ankündigung. "Die Lotto-Spieler wollen ihre belgischen Fahrer unterstützten und diese Möglichkeit wollen wir ihn weiter bieten."

Diese Aussage kommt durchaus überraschend, denn mit Philippe Gilbert verfügt man bereits über der aktuell besten belgischen Fahrer; mit Jurgen van den Broeck hat man zudem den besten belgischen Rundfahrer in den eigenen Reihen. Insgesamt sind 17 der 27 Fahrer im Team Belgier. "Wir haben zudem unser bestes Jahr. Da sind diese Entwicklungen schon bizzar", äußerte sich Ardennen-König Gilbert kritisch zu den Lotto-Absichten.

Anzeige

Ob auch Fahrer, vor allem natürlich der heiß begehrte Gilbert gemeinsam mit dem Sponsor Lotto das Team von Marc Sergeant verlassen werden, ist noch unklar. Unsicher scheint zudem, in welcher Form der Rennstall in Zukunft existieren wierd. Sicher ist indes, dass es keine Kooperation mit Quick Step geben wird. Dies teilte Teamchef Patrick Lefevere in einer Pressemitteilung mit.

Dagegen zeigte sich die belgische Telekomgesellschaft Belgacom nicht abgeneigt, Teil der neuen Lotto-Mannschaft zu werden. "Es laufen Gespräche. Wir prüfen einen möglichen Einstieg in das Projekt", ließ man dort verlauten.

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige