Korea-Rundfahrt: Spitze nahm unerlaubte Abkürzung

Vorschlussetappe nachträglich neutralsiert

23.04.2011  |  (rsn) - Die achte Etappe der Korea-Rundfahrt (Kat. 2.2) wurde nachträglich neutralisiert. Die dreiköpfige Spitzengruppe, die den Etappensieg unter sich ausgemacht hatte, wurde nachträglich von der Jury aus dem Rennen genommen: Begründung: Die Spitzenreiter haben zwei Kilometer vor dem Ziel eine unerlaubte Abkürzung genommen. Zunächst war Alessandro Bazzana (Team Type 1) als Etappensieger gewertet worden.

Nach dem Rennen wurde auch keine Siegerehrung durchgeführt. Der Stand der Gesamtwertung hat vor der morgigen Abschlussetappe weiterhin Bestand. Die Führung hat Ki Ho Choi (Hongkong) inne.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)