Däne gewinnt Japan-Cup

Sørensen feiert ersten Saisonsieg im letzten Rennen

Foto zu dem Text "Sørensen feiert ersten Saisonsieg im letzten Rennen"

Chris Anker Sørensen (Saxo Bank) hat den Japan Cup gewonnen.

Foto: ROTH

25.10.2009  |  (rsn) – Chris Anker Sørensen (Saxo Bank) hat im letzten Straßenrennen des Jahres seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der 25-jährige Däne gewann am Sonntag den Japan Cup (1.HC) als Solist mit 24 Sekunden Vorsprung auf eine dreiköpfige Verfolgergruppe. Zweiter wurde der Spanier Daniel Moreno (Caisse d’Epargne), Platz drei ging an den Italiener Ivan Santaromita (Liquigas). Morenos Landsmann Juan José Cobo (Fuji-Servetto) belegte Rang vier.

Sørensen hatte auf dem 14 Kilometer langen Rundkurs in Utsunomiya, unterstützt von seinem Berliner Teamkollegen Jens Voigt, auf den letzten 40 Kilometern immer wieder attackiert und sich schließlich absetzen können. Der Kletterspezialist fuhr nach 151 Kilometern schließlich einen ungefährdeten Sieg ein. Hinter dem dänischen Straßen-Vizemeister zersplitterte das Feld in zahlreiche kleinere Gruppen.

„Der Kurs mit war wie gemacht für Chris: eine kurze Runde mit einem schweren Anstieg, der zehn Mal bewältigt werden musste“, sagte Saxo Banks Sportlicher Leiter Torsten Schmidt nach dem Rennen. „Es ist großartig, die Saison auf diese Art und weise beenden zu können.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)