Cofidis, Bouygues Telecom und Besson Chaussures wollen Lizenzen

2010 drei französische ProContinental-Teams?

Foto zu dem Text "2010 drei französische ProContinental-Teams?"

Thomas Voeckler (Bbox Bouygues Telecom) gewinnt die 5. Etappe der Tour de France.

Foto: ROTH

10.10.2009  |  (rsn) - Nach der Entscheidung des Weltradsportverbandes UCI, den beiden französischen Rennställen Cofidis und Bbox Bouygues Telecom die ProTour-Lizenz zu verweigern, haben die beiden Teams die Zulassung als ProContinental-Mannschaften für die kommende Saison beantragt. Das teilte die "Französische Radsport-Liga" am Freitag mit. Demnach werden 2010 nur noch zwei französische Rennställe einen ProTour-Status innehaben, nämlich Française des Jeux und Ag2r.

Neben Cofidis und Bbox Bouygues Telecom bemüht sich auch das französische Continental-Team Besson Chaussures-Sojasun um eine ProContinental-Lizenz. Besson Chaussures blickt auf eine erfolgreiche Debütsaison zurück. Dagegen wird der bisher einzige französische Zweitdivisionär Agritubel nach dem Rückzug des Sponsors am Ende des Jahres aufgelöst.

Weiterhin als Continental-Teams fahren Auber 93, Bretagne-Schuller und Roubaix-Lille-Métropole, so dass insgesamt acht französische Profimannschaften die neue Saison in Angriff nehmen werden, eine weniger als 2009. Die UCI muss die Lizenzen noch genehmigen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)