“Flämische Rennwoche” wird umgestaltet

Gent-Wevelgem künftig vor der Flandern-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Gent-Wevelgem künftig vor der Flandern-Rundfahrt"

Edvald Boasson Hagen (Columbia-Highroad) hat die 71. Auflage des flämischen Klassikers Gent-Wevelgem gewonnen

08.10.2009  |  (rsn) – Der belgische Halbklassiker Gent-Wevelgem bekommt im Zuge der Umgestaltung der „Flämischen Rennwoche“ einen neuen Platz im Rennkalender 2010. Das Eintagesrennen wird zehn Tage vorverlegt, nämlich vom Mittwoch nach der Flandern-Rundfahrt auf den Sonntag davor. Gent-Wevelgem wird damit den Platz des Brabantse Pijl einnehmen, der künftig am Mittwoch nach Paris-Roubaix ausgetragen wird. An die bisherige Stelle von Gent-Wevelgem wird 2010 der Scheldeprijs rücken.

Wie ProTour-Manager Alain Rumpf erklärte, solle dadurch der Rennkalender in sich schlüssiger werden. „Zudem ermöglicht der neue Termin von Gent-Wevelgem vor der Flandern-Rundfahrt den Organisatoren auch eine bessere Vermarktung ihrer Rennen“, so Rumpf weiter. Die “Flämische Rennwoche” dauert genau genommen eineinhalb Wochen und beginnt am 24. März mit Dwars door Vlaanderen, gefolgt vom E3 Prijs Harelbeke. Gent Wevelgem wird am 28. März ausgetragen, danach folgt das Mehretappenrennen KBC-Driedaagse De Panne-Koksijde. Die Flandern-Rundfahrt bildet am 4. April 2010 den Höhepunkt der flämischen Frühjahrsrennen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)