Italienischer Meister gewinnt Memorial Cimurri

Pozzato vollendet perfektes Teamwork, Fröhlinger Fünfter

Foto zu dem Text "Pozzato vollendet perfektes Teamwork, Fröhlinger Fünfter"

Filippo Pozzato (Katjuscha)

Foto: ROTH

03.10.2009  |  (rsn) - Italienischer Dreifacherfolg bei der 5. Auflage des Memorial Cimurri (Kat. 1.1): Filippo Pozzato (Katjuscha) setzte sich bei dem Eintagesrennen über 191,5 Kilometer aus einer rund 20 Fahrer starken Spitzengruppe heraus gegen seine Landsleute Luca Paolini (Acqua e Sapone) und Daniele Colli (Carmiooro A-Style) durch. Für den Italienischen Meister war es der fünfte Saisonerfolg.

Eine überzeugende Leistung lieferte Johannes Fröhlinger (Milram) ab. Der 24 Jahre alte Freiburger fuhr hinter dem ukrainischen Vorjahressieger Mikhaylo Khalilov (Ceramica Flaminia) auf Rang fünf und bescherte seinem Team damit eine Spitzenplatzierung.

Zuvor hatte eine sechs Fahrer starke Spitzengruppe das Rennen bestimmt, die sich nach 35 Kilometern vom Feld gelöst hatte. Die Ukrainer Vladimir Duma (Ceramica Flaminia) und Vitaliy Kondrut (ISD), der Spanier Hector Gonzalez (Fuji-Servetto) sowie die drei Italiener Riccardo Chiarini (LPR), Alessandro Donati (Acqua & Sapone) und Domenico Loria (Centri Della Calzatura) fuhren einen Maximalvorsprung von mehr als neun Minuten heraus, wurden aber auf der letzten von drei Schlussrunden wieder gestellt. Im folgenden Sprint konnte der 28 Jahre alte Pozzato die Vorarbeit seiner Teamkollegen vollenden.

"Mein Sieg ist das Resultat einer großartigen Teamleistung. Im Finale haben Mazzanti, Karpets und Petrov perfekt für mich gearbeitet", lobte Pozzato nach dem Rennen seine Helfer. "Ich bin in guter Form und habe das heute bewiesen."

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)